| 00.00 Uhr

Moers
FDP: Fechthallen-Areal zügig zum Parkplatz umbauen

Moers. Die Moerser Liberalen haben die Forderung erneuert, das Areal der ehemaligen Fechthalle am Parkplatz Mühlenstraße so bald wie möglich dem Parkplatz zuzuschlagen. Die Politik hat einen entsprechenden Bebauungsplan beschlossen.

Dieser wurde allerdings auf Anregung der Stadtverwaltung bis auf weiteres zurückgestellt, weil das Areal eventuell für den Bau eines neuen Kindergartens benötigt wird. Ein anderes für eine Kita geeignetes Gelände in der Innenstadt steht nach Meinung der Stadt derzeit nicht zur Verfügung. "Eine Kita auf einem Parkplatz! Was für ein Unsinn", kritisierte gestern der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Otto Laakmann. Er verwies auf die Pläne privater Investoren, an der Gabelsberger Straße sowie Im Moerser Feld Kitas zu errichten.

Die Stadt möchte das Fechthallen-Areal in Reserve halte, weil aus ihrer Sicht nicht sicher ist, ob die privaten Kita-Vorhaben gelingen. Otto Laakmann ist diesbezüglich optimistisch. Zudem zeigte er sich sicher, dass bei intensiver Suche andere geeignete Areale für Kindergärten im Innenstadt-Bereich gefunden werde können. Zum Beispiel an den jetzigen Standorten des Hermann-Gmeiner- und des Mercator--berufskollegs, die nach dem Umzug zum im Bau befindlichen neuen "Campus Moers" an der Repelener Straße frei werden.

"Wir brauche dringend zusätzliche Parkplätze in Moers", betonte Laakmann. Sie seien für die Attraktivität der Einkaufsstadt Moers wichtig. Er geht davon aus, dass auf dem ehemaligen Fechthallen-Areal rund 120 neue Stellplätze für Autos entstehen können. Gleichzeitig ist geplant, den bisher unbefestigten Teil des Parkplatzes Mühlenstraße auszubauen.

(pogo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: FDP: Fechthallen-Areal zügig zum Parkplatz umbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.