| 00.00 Uhr

Moers
Festival: Händlermarkt mit eigener Adresse

Moers. Bei der Konzeption des Händlermarkts auf dem Moers Festival setzt die Moers Kultur GmbH den 2015 eingeschlagenen Weg fort: Geschäftsführer Dirk Hohensträter und Marktleiter Norbert Knabben haben aktuelle Impulse der heutigen Streetfoodfestivals und Handmademärkte aufgegriffen.

Mehr als 60 Aussteller, Händler und Imbissbetriebe laden ab dem 13. Mai auf dem Moers Festival zum Bummeln und Verweilen ein. Die Veranstalter setzen auf ökologische Produkte, ein saisonales Angebot sowie auf regionale Lieferanten und Anbieter. 20 Foodtrucks und Imbissstände versorgen die Besucher des Moers Festivals mit Leckereien wie italienischen Panini und schwäbischen Spezialitäten, aber auch mit Hamburgern und Taccos.

Auf der Speisekarte stehen unter anderem indianische, afrikanische und portugiesische Gerichte, Vegetarisches, Veganes und Rohkostangebote. 40 Händler aus Deutschland werden ihre Waren auf dem Vorplatz der Festivalhalle am Solimare anbieten. Die Besucher finden Designer-, aber auch Recyclingprodukte und Selbstgefertigtes.

Aus Berlin reisen zum Beispiel die beiden Labels "Schöne Schreibwaren" und "Arabeske", eine Manufaktur für Taschen, Röcke und Kleider, an. Die "Fotowerkerin" aus dem benachbarten Duisburg produziert aus altem Fotomaterial praktische Gegenstände wie Lampen, und die Firma "Mone Melone" aus Duisburg verschönert T-Shirts mit Retro-Stickmotiven. Der neu konzipierte Markt ist inklusiv. "Die Besucher können sich darüber informieren, was behinderte Menschen produzieren und an künstlerischen Ideen umsetzen", teilten die Veranstalter gestern in einer Pressemitteilung mit. So werden auf dem Marktstand von "Ars Vivendi" Design-Möbel und Accessoires aus der Werkstatt für Behinderungen Duisburg angeboten. Das Künstlerkollektiv "Ruhrboter" wird eine Installation im Foyer der Festivalhalle präsentieren, die sich assoziativ mit der Musik auseinandersetzt. Künstler Michael Rützenhoff wird bei "Ars Vivendi" Papierkunst fertigen. Der Markt geht in diesem Jahr erstmals online - mit eigenem Namen, einer Homepage, einer Facebookseite und mit einer eigenen App. Interessierte erfahren unter www.marktplatz-festival.de alle Neuigkeiten über den Markt. Das Festival findet vom 13. bis zum 16. Mai statt.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Festival: Händlermarkt mit eigener Adresse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.