| 00.00 Uhr

Moers
Feuerwehr Moers informiert über Rauchmelder

Moers. (RP) Die Frist läuft: Bald muss jeder Rauchmelder in ausreichender Anzahl im Haus oder in der Wohnung installiert haben. Anlässlich des bundesweiten Brandschutztages morgen am Freitag, 13. Mai, informiert die Feuerwehr in der Sparkasse am Ostring über alles Wissenswerte rund um lebenswichtige Rauchmelder.

"Die meisten Brandopfer ersticken nachts in ihren eigenen vier Wänden, wenn der Geruchssinn schläft", sagt Feuerwehrchef Christoph Rudolph. Rudolph und seine Kollegen zeigen und erläutern am Infostand der Feuerwehr von 10 bis 14 Uhr auch die neueste Generation von Rauchmeldern, deren Batterie zehn Jahre hält.

Rauchmelder sind bereits in den meisten Bundesländern Pflicht, verantwortlich für die Ausstattung sind die Eigentümer. In NRW müssen die Geräte seit 2013 bei Neubauten eingesetzt werden. Für alle übrigen Wohnungen und Häuser gilt noch eine Frist bis zum Ende dieses Jahres. Christoph Rudolph: "Vorgeschrieben ist mindestens je ein Rauchmelder für Kinderzimmer, Schlafzimmer und Flure, die als Fluchtweg dienen." Eine aktuelle Forsa-Umfrage habe ergeben, dass erst 28 Prozent der privaten Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet seien. Die Feuerwehr warnt: Das sei sehr leichtsinnig, denn wenn es brenne, führen schon wenige Atemzüge zur Bewusstlosigkeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Feuerwehr Moers informiert über Rauchmelder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.