| 00.00 Uhr

Moers
"Fidelio" ernennt gleich drei Ehrensenatoren

Moers. Philipp Heugel, Detlef Klotz und Ralf Wittig sind in den ehrwürdigen Kreis aufgenommen worden.

30 hatten sie bisher, jetzt sind es 33. Wahrscheinlich wollte man in dieser Session unbedingt eine jecke Doppelzahl erreichen, vielleicht gab es aber auch einfach zu viele gute Anwärter, so dass man sich nicht für einen entscheiden konnte. Welcher Grund es auch immer war: Fakt ist, dass die große Moerser Karnevalsgesellschaft "Fidelio" ihre Ehrensenatorenrunde zum ersten Mal in ihrer Geschichte nicht wie bisher üblich um einen oder zwei, sondern gleich um drei neue Ehrensenatoren auf einmal erweiterte.

Rund 200 Gäste waren am Samstag in die Rheinkamper Kulturhalle gekommen, um dieses Ereignis mit Schunkeln, Tanzen und einem karnevalistischen Bühnenprogramm zu feiern. "Schön, dass Sie so zahlreich erschienen sind", begrüßte Senatorensprecher Ulrich Ruthenkolk die Gäste zum Auftakt und übergab das Mikrofon anschließend an Vereinspräsident Dieter Böhl, der als Moderator durch das Programm führte. Zunächst konnte er aber erst einmal als Gastgeber das in dieser Session herrschende Prinzenpaar des "Kulturausschusses Grafschafter Karneval" Johann I. und Gisela II. samt Hofstaat und Begleitkapelle willkommen heißen.

Dann war es soweit. Unterstützt von einem Tusch der fünfköpfigen Partyband "Al Dente" betrat Ulrich Ruthenkolk erneut das Rednerpult, diesmal als Laudator für den ersten der drei neuen Fidelio-Senatoren, den Moerser Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen Dr. Dr. Philipp Heugel. Der am 13. Juli 1979 im Sternzeichen des Krebses Geborene sei sparsam, aber nicht geizig, treu, familienorientiert und feinfühlig, begründete er dessen Wahl. Außerdem sei er in Erftstadt "im karnevalistischen Dunstkreis von Köln groß geworden", und habe dort schon als Knirps im Cowboykostüm seinen karnevalistischen Mann gestanden: "Philipp ist also quasi für den Moerser Karneval prädestiniert." Das war den Besuchern ein dreifaches "Helau" wert.

Doch auch die beiden anderen Neu-Senatoren, der 56-jährige in Homberg praktizierende Zahnarzt Dr. Detlef Klotz und der 1970 geborene Geschäftsführer der Duisburger Firma für Schifffahrt-, Industrie- und Yachtausrüstungen Wittig, Ralf Wittig, überzeugten. Ihre Laudatio trug der als Schiffslotse verkleidete Fidelio-Senator Burkhard Himmerich vor.

Beide, so lautete seine Begründung, seien begeisterte Freizeitskipper, Hobby-Taucher und Familienmenschen, wären für jeden Spaß zu haben und hätten als Stammgäste der Fidelio-Herrnsitzungen bewiesen, dass sie "dem Karneval in Moers schon lange verbunden" seien. Sein abschließendes Fazit: "Beide sind echt tolle, neue Senatoren. Helau!" "Und jetzt bitte alle anwesenden Senatoren auf die Bühne!", bat Präsident Böhl. Dann folgte die Übergabe der Mützen und Senatorenorden. Damit waren alle drei Kandidaten offiziell in den ehrwürdigen Kreis der Fidelio-Senatoren aufgenommen und konnten mit allen anderen Gästen zusammen das Bühnenprogramm genießen.

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: "Fidelio" ernennt gleich drei Ehrensenatoren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.