| 00.00 Uhr

Moers
Filder Benden freut sich auf die neue Aula

Moers. Mit einem großen Wiedereröffnungskonzert feiert das Gymnasium am Sonntag den Umbau des Festsaals. Von Jürgen Stock

Ein ,a' ist der erste Ton, der in der frisch renovierten Aula des Gymnasiums Filder Benden erklingt. Musiklehrer Ernst Ickler lässt sich den Ton acht Mal von den Blechbläsern der siebten Klasse geben, die hier für das Eröffnungskonzert am Sonntag proben. Für Ickler wird der Auftritt ein Abschied sein. Er ist bereits im Ruhestand und gibt sein letztes Konzert, das er als Lehrer mit vorbereitet hat. Für Schüler und Lehrer markiert der Sonntag jedoch einen Neubeginn: Mehr als ein Jahr lang war die Aula wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. "Auf diesen Tag haben wir alle sehnlich gewartet", sagt die stellvertretende Schulleiterin Gudrun Kanacher.

1,6 Millionen Euro haben die Sanierungsarbeiten gekostet, wie die Stadtverwaltung in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses berichtete. Damit blieben die Kosten rund zehn Prozent unter dem Ansatz.

Der erste Eindruck beim Besuch des Gebäudekomplexes: Das Geld wurde gut angelegt. Der fleckige Teppich musste einem Parkettboden weichen; auch die in die Jahre gekommene Holzvertäfelung ist verschwunden. Im Foyer erlaubt eine Trennwand verschiedene Nutzungsmöglichkeiten, Bar und Garderobe sind verschiebbar, und endlich hat das Gymnasium, das seinen musischen Zweig besonders pflegt, auch eine erstklassige Bühnentechnik und eine effektive Lüftung, die nicht versagen soll, wenn bis zu 400 Menschen das Fassungsvermögen der Aula ausschöpfen.

Die Nagelprobe steht für Sonntag an. Dann wird um 18 Uhr Schulleiter Arndt van Huet die Aula offiziell eröffnen. Die Fachschaft Musik hat ein großes Wiedereröffnungskonzert vorbereitet. "Alles, was an unserer Schule in den verschiedenen Arbeitsgemeinschaften oder Bläserklassen Musik macht, wird bei diesem Konzert mitwirken", berichtet die Fachschaftsvorsitzende Sara Verhülsdonk. Bigband, Orchester, Schulchor, Bläserklassen - das komplette Programm der Schule wird zu erleben sein. "In der Bigband sind Schülerinnen, die seit der Jahrgangsstufe 5 in der Arbeitsgemeinschaft musizieren", sagt Ernst Ickler: "Für mich ist dieses Konzert ein ganz besonderes. Seit 1980 habe ich in dieser Aula Schülerkonzerte betreut. Meine große musikalische Liebe, die ,joyful voices' sind hier entstanden. Ich freue mich daher ungemein, dass ich dieses Wiedereröffnungskonzert mitgestalten kann und die ,joyful voices' mit dabei sind." Besonderes Event: Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der ,joyful voices' werden mit den aktuellen Schülern gemeinsam musizieren. Restkarten zum Preis von zehn bzw. fünf Euro gibt es im Sekretariat (02841 79080), bei MoersMarketing (Kirchstraße 27) und online: www.joyful-voices.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Filder Benden freut sich auf die neue Aula


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.