| 00.00 Uhr

Moers
Friedhof Utfort: Enni prüft Bau einer neuen Trauerhalle

Moers. Die Bürgerproteste gegen den Abriss der alten Trauerhalle auf dem Friedhof Utfort und den Neubau eines überdachten, offenen "Unterstands" für Trauergesellschaften (RP vom Dienstag) zeigen Erfolge: Die Enni will nun prüfen, wie teuer eine neue Trauerhalle wäre.

Gleichzeitig sollen Kosten für einen Umbau der am Friedhof gelegenen evangelischen Kirche ermittelt werden, wo ebenfalls eine Trauerhalle entstehen könne.

Das ist ein Ergebnis eines Gesprächs, an dem unter anderem Enni-Vorstand Lutz Hormes, Pfarrer Uwe Krakow sowie Hartmut Hohmann, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung, teilgenommen haben.

Der Abriss der baufälligen alten Trauerhalle sei Teil des unter Bürgerbeteiligung entstandenen neuen Friedhofskonzepts, sagte gestern Enni-Sprecherin Katja Nießen. "Es gibt einen klaren politischen Auftrag, das umzusetzen." Gleichwohl nehme die Enni das Bürgerinteresse sehr ernst. Utforter hatten der Enni, wie berichtet, Pietätlosigkeit vorgeworfen. Wenn die Zahlen zu den erwogenen Alternativen vorliegen, müsse das Thema erneut politisch diskutiert werden, sagte Nießen. Bis dahin werde die Enni den Abriss der alten Trauerhalle nicht weiter vorantreiben.

(pogo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Friedhof Utfort: Enni prüft Bau einer neuen Trauerhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.