| 00.00 Uhr

Moers
Frischer Wind beim Internationalen Kulturkreis Moers

Moers. "Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln" - unter diesem Motto arbeitet der Internationale Kulturkreis Moers (IKM) seit mehr als 37 Jahren für eine bessere Verständigung zwischen den verschiedenen Nationalitäten und Kulturen der hier lebenden ausländischen und deutschen Bürger. Von Gabi Harpers

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Mohammad E. Malik stellte jetzt zwei neu gewählte Vorstandsmitglieder vor: "Mit dem 39-jährigen Erdem Taniyan (2. Stellvertreter) und Beisitzer Özgür Ucak (39) bringt die nächste Generation von Mitbürgern mit Migrationshintergrund frischen Wind und neue Ideen in unsere Arbeit ein." Für den Kaufmann Erdem Taniyan ist die Vereinsarbeit "Familiensache": "Schon mein Vater war als Gründungsmitglied im IKM aktiv. Als Jugendlicher habe ich die Kursangebote genutzt und hier in einer Rockband gespielt. Der Verein bedeutet für mich Heimat."

Auch der Sozialpädagoge und Familientherapeut Özgür Ucak will engagiert dazu beitragen, dass die wichtige Vermittlungsarbeit zwischen den Kulturen weiter ausgebaut wird: "Ich sehe mich als Weltmensch. Wir müssen Brücken bauen, politisch- und religionsunabhängig."

"Der IKM ist einer der ältesten Migranten-Selbsthilfe-Vereine in NRW", erzählt Hartmut Homann, Gründungsmitglied und ehemaliger Geschäftsführer. Als zentrales Thema neben Kinder- und Jugendarbeit, Weiterbildung, Workshops, Vorträgen und Beratung steht auch hier die Flüchtlingsarbeit ganz oben. Malik: "Die ehemalige Tannenbergschule in unmittelbarer Nähe zum IKM-Standort in Meerbeck wird demnächst als Erstaufnahme-Einrichtung bis zu 500 Flüchtlinge beherbergen. Wir müssen etwas tun, dürfen die Menschen nicht allein lassen."

Der Verein bietet Hilfe in allen Lebenslagen, versucht, erste sprachliche Hürden zu überwinden und nicht nur durch Sachspenden sondern auch im seelischen Bereich Beistand zu leisten. "Wir gehen beispielsweise mit kleinen Gruppe von Flüchtlingen in die nähere Umgebung oder zum Einkaufen", erzählt Malik. "Sie müssen lernen, sich hier zurechtzufinden und an die Lebensweise in einem für Viele völlig neuen Kulturkreis anzupassen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Frischer Wind beim Internationalen Kulturkreis Moers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.