| 00.00 Uhr

Moers
Führung: Moers zur Zeit der Industrialisierung

Moers. Die Stadtführung am Samstag, 27. August steht ganz im Zeichen der Industrialisierung. Gästeführerin Eva-Marie Eifert stellt verschiedenste industrielle Veränderungen Ende des 19. Jahrhundert der bis dahin beschaulichen Stadt Moers vor. Los geht es um 14 Uhr am Bahnhof. In einer geradezu rasanten Entwicklung wurden die damaligen Stadtgrenzen überschritten. Neue Verkehrsverbindungen und Infrastruktur entstanden, Vergnügen und Konsum erforderten neue Bauwerke. Auf dem Weg durch die Alt- und Neustadt werden mehrere Schauplätze besucht, die die Industrialisierung in Moers symbolisieren.

Moers ist baulich einem stetigen Wandel unterworfen. Allerdings erinnern noch verschiedene Gebäude, Straßenzüge und Denkmäler an die Kaiserzeit und prägen das Stadtbild. In der Stadtführung am Sonntag, 28. August, 11 Uhr, lernen Teilnehmer diese Bereiche kennen. Treffpunkt ist das Kreisständehaus am Kastell. Gästeführer Bernhard Schmidt beschreibt verschiedene Umbrüche, die die preußische Kreisstadt Moers bis zum Ersten Weltkrieg begleiteten. So wurde einst das geliebte Stadttor "Mattorn" wegen des Baus einer modernen Straßenbahnlinie abgerissen. Anmeldungen: Stadtinfo, Kirchstraße 27 a/b, Telefon 02841 882260. Kosten: Erwachsene vier Euro, Kinder bis 14 Jahren die Hälfte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Führung: Moers zur Zeit der Industrialisierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.