| 00.00 Uhr

Moers
Fünf Bands auf zwei Bühnen

Moers: Fünf Bands auf zwei Bühnen
Bianca Eysenbrandt und Kiki Schülling von Quasilectric. FOTO: Uwe Plien
Quasilectric wird fünf Jahre alt - das wird mit dem ersten Quasilectric-Festival gefeiert. Es findet am Samstag, 18. November, ab 18 Uhr im Moerser Bollwerk (am Bahnhof) statt. Fünf Bands treten auf zwei Bühnen auf. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 14 Euro.

Den Opener macht die Moerser Rockabilly-Band "Rockameier". Drei Alben hat die Band bereits in ihrer Vita stehen, zwei davon sind bei Quasilectric erschienen. Anschließend entert "Männi" die Bühne. Er ist Punkrocker durch und durch. In seinen Songs erzählt er von seinem abgefuckten Leben. Sein Debütalbum "Alkohol & Melancholie" erschien im März und überraschte die Punkszene.

Seit vielen Monaten sind "Kent Coda" mit den österreichischen Pop-Helden "Wanda" auf Tour und bringen ihren türkischen Indie-Folk in die Ohren der Fans. Die Band "Und wieder Oktober" wird zwar als Kölner Band gehandelt, aber ihr Sänger Marc ist ein Moerser. Schöner Pop mit Cello und Geige sind ihr Markenzeichen. "Was Wenns Regnet" sind seit vielen Jahren eine feste Größe in der Stadt Moers. Die Mitbegründer des Quasilectric-Labels dürfen nicht fehlen. Mit ihrer Rock-Pop-Punk-Attitüde rundet die Band den Abend ab.

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Fünf Bands auf zwei Bühnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.