| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Gärtnerfest mit Lossprechung in Xanten

Kreis Wesel. 57 Fach- und acht Führungskräfte sind in den Berufsstand Garten- und Landschaftsbau aufgenommen worden. Von Heinz Kühnen

Für 65 junge Frauen und Männer vom Niederrhein ist die gärtnerische Ausbildung und Weiterqulifizierung erfolgreich zu Ende gegangen. Im Rahmen eines Gärtnerfestes im Historischen Schützenhaus in Xanten wurden 57 Fach- und acht Führungskräfte in den Berufsstand des Gartenbaus aufgenommen.

Eva Kähler-Theuerkauf, erste Präsidentin des vor zwei Monaten aus den bis dahin getrennten Verbänden Rheinland und Westfalen hervorgegangenen Landesverbands Gartenbau NRW, begrüßte in dem mit dunkelblauen Hortensien wunderschön geschmückten Saal unter anderem die Ehrengäste Rainer Groß, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Xanten, und den stellvertretenden Landrat des Kreises Wesel, Heinrich Heselmann. In seiner Festrede ermahnte der Leiter des Bildungszentrums Gartenbau der Landwirtschaftskammer in Essen, Dr. Karl-Heinz Kerstjens, die frischgebackenen Gesellen, auch in Zukunft weiterzulernen. Er wisse, so Kerstjens in seiner kurzweiligen Rede, dass es angesichts des Fachkräftemangels auch im Gartenbau womöglich nicht alle Ausbilder gerne hörten, aber zur Weiterbilung gehöre auch, dass die Gesellen auch mal den Betrieb wechseln müssten, um ihre Blickrichtung zu verändern und Erfahrungen zu sammeln. Eine spätere Rückkehr in den alten Betrieb sei damit nicht ausgeschlossen. Kerstjens bedankte sich in diesem Zusammenhang auch bei den Ausbildungsbetrieben, die entgegen des Bundeszentrums hier am Niederrhein einer sehr großen Zahl junger Menschen eine Ausbildung ermöglichen. Im Bereich des Berufskollegs Wesel domiere dabei unter den sieben Schwerpunkten des Ausbildunsberufs Gärtner der Garten- und Lanschaftsbaumit sehr großem Abstand.

Eine Ehrenurkunde und eine Prämie überreichtem Kreisgärtnermeister Rolf Jakobs und der Geschäftsführer des Kreisverbandes Gartenbau, Pankraz Gasseling, an Alexandra Heilmann vom Gartenbaubetrieb den Drijver in Veen. Sie ist seit 25 Jahren in ihrem Beruf tätig. Auch die besten Absolventen der Prüfungen wurden geehrt: In der Sparte Produktionsgartenbau mit der Fachrichtung Zierpflanzenbau war das Michael Laute aus Rees (Ausbilddungsverbund Schloß Bellinghoven in Rees Mehr und Gartenbau Terlinden, Wesel) mit der Gesamtnote 1,62. Im Garten- und Landschaftsbau hat Hendrik Bogie aus Meerbusch (Ausbildungsbetrieb Grütters, Sonsbeck) gar mit der Gesamtnote 1,18 abgeschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Gärtnerfest mit Lossprechung in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.