| 00.00 Uhr

Rheurdt
Gewitterwolken verschonen Rheurdt

Rheurdt: Gewitterwolken verschonen Rheurdt
FOTO: REichwein
Moers. Dunkle Wolken über dem Oermter Berg: Aber so unheimlich das Wetterspektakel auch war: In Rheurdt, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn blieb es in der Nacht zu gestern bei Gewittern im Normalformat.

Im Norden des Kreises Wesel und auf der anderen Rheinseite hieß es dagegen "Land unter". Deshalb waren Feuerwehrleute aus allen Kommunen im Katastropheneinsatz. Alleine aus Moers halfen 47 Wehrleute der Züge Stadtmitte, Repelen und Scherpenberg dabei, den Damm in Hamminkeln abzudichten. Der Moerser Feuerwehr-Chef Christoph Rudolph hatte die Einsatzleitung. Kamp-Lintforter Wehrleute waren in Sonsbeck elf Stunden lang im Einsatz, um dort eine Tiefgarage leer zu pumpen. Ein anderer Trupp aus der Klosterstadt half dabei, ein Umspannwerk in Xanten zu sichern. Zum Teil waren die Wehrleute elf Stunden am Stück im Einsatz. Auch aus Neukirchen und Rayen wurden Wehrleute in Bewegung gesetzt, um Kollegen in Xanten beim Abpumpen zu unterstützen. Mehr zum Unwetter auf

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Gewitterwolken verschonen Rheurdt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.