| 00.00 Uhr

Moers
Gospel-Großereignis in der Festivalhalle

Moers: Gospel-Großereignis in der Festivalhalle
FOTO: Dieker Klaus
Moers. Chöre aus dem Kirchenkreis Moers singen am 18. Juni gemeinsam mit dem Tanas Gospel Choir aus Madagaskar. Von Josef Pogorzalek

Superintendent Ferdinand Isigkeit ist sicher: "So etwas hat Moers noch nicht gesehen." Und gehört sicherlich auch noch nicht. Denn in der Moerser Festivalhalle werden am 18. Juni nicht nur gut 100 Sänger und Sängerinnen aus sechs Gospel-Chören der Region gemeinsam auf der Bühne stehen. Zu ihnen gesellt sich noch der Tana Gospel Choir aus Madagaskar mit seiner Band.

Das Gospel-Großereignis steht unter dem Motto "Weite wirkt". Es findet statt im Rahmen der Veranstaltungen im neunten Themenjahr der Reformationsdekade. Das ist sozusagen der zehnjährige Countdown zum 500. Reformationsjubiläum 2017. Das laufende Jahr steht unter dem Motto "Reformation und die Welt", die Rheinische Landeskirche hat es um den Zusatz "Weite wirkt" erweitert.

Ideengeber für das Konzert ist Christoph Roller, der im Kirchenkreis die Veranstaltungen des "Weite wirkt"-Themenjahres organisiert. Er hat zehn Jahre lang in Lagos /Nigeria als Seelsorger gearbeitet. Und er verfügt über persönliche Kontakte nach Madagaskar. So machte er es möglich, dass der Tana Gospel Choir Moers in die Aufführungsorte einer Europa-Tournee aufgenommen hat. Das junge Ensemble sei der wohl berühmteste Gospelchor des Landes. "Er hat viele CDs eingespielt und mit berühmten Musikern gearbeitet", sagt Roller. In Madagaskar, einem der ärmsten Länder der Welt, sei Gospelmusik sehr populär. "Sie ist dort ganz anders geerdet als bei uns." Schließlich handle es sich vom Ursprung her nicht um Gute-Laune-Musik. "Gospel hat seinen Ursprung in der Sklaverei, sein Thema ist die Überwindung von Leid und Unrecht."

In der Festivalhalle trifft der Tana Gospel Choir auf Vokalisten der Chöre Joyful Voices und Good News und Gospel Invitation aus Moers, Lightning Souls aus Kamp-Lintfort, sowie Gospel Blue aus Homberg. Arbeitsreiche Wochen liegen hinter den Ensembles. Sie haben ein gemeinsames Repertoire einstudiert, das sogar madegassische Gospels in der nicht ganz einfachen Landessprache enthält. Bei einem Workshop am Samstag (12 Uhr im Gemeindehaus Asberg) werden sich die Chöre noch einmal intensiv vorbereiten. Den letzten Schliff bringt dann eine gemeinsame Probe mit dem Tana Gospel Choir.

Der Dank der Veranstalter gilt der Moers Kultur GmbH und deren Geschäftsführer Dirk Hohensträter. Er habe sich "mächtig ins Zeug gelegt", um das Gospel-Konzert zu ermöglichen. Es sei der Höhepunkt des Veranstaltungsjahres im Kirchenkreis Moers, sagt Superintendent Isigkeit. Mehr als 1000 Menschen haben die Möglichkeit, am Samstag, 18 Juni, 20 Uhr in der Festivalhalle dabeizusein. Karten kosten 15, für Schüler und Studenten zehn Euro. Vorverkaufsstellen: Moers Marketing, Barbara-Buchhandlung Moers, Neukirchener Buchhandlung, Wellings Hotel Zur Linde in Repelen. Karten können auch unter www.jouyful-voices.de reserviert werden und sind ebenfalls an der Abendkasse Karten erhältlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Gospel-Großereignis in der Festivalhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.