| 00.00 Uhr

Moers
Gott und Luther loben in der Höhe

Moers. Der Kirchenkreis Moers hat ein umfangreiches Programm im Jubiläumsjahr der Reformation. Der Höhepunkt ist ein Fest am 25. Juni, das mit einem Gottesdienst auf der Halde Rheinpreußen beginnen wird. Von Stefan Gilsbach

Wolfram Syben erklärt in wenigen Worten, warum er evangelisch ist: "Weil dies Heimat und Freiheit zugleich für mich ist." Diese Worte hält er, auf eine Sprechblase aus Karton notiert, in die Kamera. Der Superintendent des Kirchenkreises Moers ist einer von vielen Gläubigen, die bei der Fotoaktion "Von Herzen evangelisch" mitgemacht haben. So lautet das Motto des Kirchenkreises zum Lutherjahr, in dem sich bekanntlich die Veröffentlichung der 95 Thesen des Reformators zum 500. Mal jährt.

Nicht nur bei der Fotoaktion, auch durch Videos konnten die Gläubigen bei den Aktionen des Kirchenkreises zu ihrem Glauben Stellung nehmen. Ein älterer Mann erzählt von seinen Erfahrungen im Krieg. Der Glaube sei für ihn ein Halt gewesen. "Wir waren erstaunt und erfreut über die vielen sehr unterschiedlichen Antworten", sagt Superintendent Syben. "Immerhin steht gerade die evangelische Kirche dafür, dass sich Viele mit ihren Fähigkeiten und Kräften einbringen und so dazu beitragen, dass die Kirche vielfältig und bunt ist und sich immer weiter bewegt. Das wird in den Antworten deutlich. Aber auch in den vielen Gesichtern von alten und jungen Menschen, Frauen und Männern, die ganz offensichtlich verschiedene Lebensstile und -entwürfe haben."

Die erste Phase der Fotoaktion fand Anfang des Jahres in Moers-Hochstrass, Rheinhausen, Rheinberg und Kamp-Lintfort statt. Rund 90 Personen haben sich ablichten lassen. Auf der Internetseite www.vonherzenevangelisch.de können die Bilder und die Statements angeschaut werden. Außerdem werden einige von ihnen auf Plakaten zu sehen sein, mit denen der Kirchenkreis für das Fest am 25. Juni einlädt. Das wird der Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltungen im Kirchenkreis sein: mit einem Festgottesdienst auf der Halde Rheinpreußen. Die Teilnehmer werden dann mit einem Zwischenstopp für ein ökumenisches Gebet zur Stadtkirche Moers wandern, wo der Tag ausklingt. "An diesem Festtag besteht auch noch einmal die Gelegenheit, sich fotografieren zu lassen. Das FotoTeam Rhein-Ruhr wird ein weiteres Mal für qualitativ hochwertige Fotos sorgen", erklärt Pfarrerin Mareike Maeggi. Sie organisiert im Kirchenkreis die Jubiläumsaktionen.

Die Gläubigen waren während der Aktionstage auch gebeten worden, Kritik oder gute Wünsche auf Karteikarten zu schreiben. Diese Karten, kündigt Maeggi an, werden ebenfalls am 25. Juni gezeigt. "Anschließend wollen wir sie im Kirchenkreis auswerten, ganz im Sinne der Reformation, die ja Selbstkritik und Veränderung bedeutet", sagt die Pfarrerin.

Zu den kommenden Veranstaltungen im Programm des Jubiläumsjahres gehört ein Poetry Slam am 31. Mai. Schüler der Klassen 9 bis 13 bringen ihre Gedanken zum Begriff "Himmel" in Worte. Jeweils eine Teilnehmerin und ein Teilnehmer werden als Gewinner gekürt. Sie werden ihre Beiträge beim Festgottesdienst auf der Halde Rheinpreußen vortragen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Gott und Luther loben in der Höhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.