| 00.00 Uhr

Moers
Große Praxisklinik für kleine Eingriffe

Moers: Große Praxisklinik für kleine Eingriffe
Im Wartebereich des OP-Zentrums: die Ärzte Florian Milandri und Petra Hinsenkamp (sitzend) mit Praxismanagerin Stephanie Wlodarczak. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Das neue Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) auf der Homberger Straße 92 präsentiert sich am Samstag mit einem Tag der Offenen Tür. Die Einrichtung ist eine Tochtergesellschaft des Bethanien-Krankenhauses. Von Josef Pogorzalek

Für Patienten aus Moers und Umgebung gibt es einen neuen Anlaufpunkt in der Stadt: das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der Homberger Straße 92. Es handelt sich um eine Arztpraxis mit ambulantem OP-Zentrum. Fachärzte unterschiedlicher Disziplinen arbeiten dort unter einem Dach, der Orthopäde und Unfallchirurg Imran Akram, die Allgemein- und Viszeralchirurgin Dr. Petra Hinsenkamp, die Gefäßchirurgin Dr. Alessandra Milandri sowie der Anästhesist Florian Milandri. Milandri ist auch Ärztlicher Leiter der Praxisklinik.

Das MVZ ist auf 800 Quadratmetern eine Art Klinik im Miniformat. Das Ambiente ist freundlich-hell mit Farbakzenten in frischem Apfelgrün und großformatigen Fotos an den Wänden. "Wir decken ein breites chirurgisches Spektrum ab", sagt Milandri. Dazu gehören alle Eingriffe, die ambulant durchgeführt werden können, Knie- und Schulterspiegelungen beispielsweise oder die Entfernung von Krampfadern. Auch die Behebung von Leisten- und Nabelbrüchen und kinderchirurgische Eingriffe können durchgeführt werden. Zwei topmodern eingerichtete OP-Säle nebst Aufwachraum mit fünf Plätzen stehen dazu im MVZ bereit. "Das sind unsere Schmuckkästchen", sagt der Ärztliche Leiter Milandri.

Ein weiteres technisches Highlight ist ein ultramodernes Röntgengerät, das mit sehr geringer Strahlendosis arbeitet. "Um die Einrichtung nach dem neuesten Standard würde uns so manche Klinik beneiden." Je nach Art können die Eingriffe 15 Minuten, aber auch anderthalb Stunden dauern, sagt Milandri. "Plus zwei Stunden Überwachungs- und Erholungsphase." Für den reibungslosen Ablauf sorgen neben den Ärzten auch mehrere Fachkrankenschwestern, Arzthelferinnen und eine Praxismanagerin.

Die Praxis befindet sich im ersten Stock, das ambulante OP-Zentrum eine Etage darüber. Ein "Herzlich Willkommen" an der Wand empfängt die Besucher. Ein Vorteil für Patienten sind nicht nur die kurzen Wartezeiten im MVZ, sondern auch die gute Erreichbarkeit der Praxis in Sichtweite des Moerser Bahnhofs. Für Autofahrer ist das Medizinische Versorgungszentrum über einen direkten Zugang vom gebäudeeigenen Parkhaus an der Essenberger Straße erreichbar. Bequemer geht es nicht.

Die Ärzte sind Angestellte der MVZ Bethanien Moers gGmbH, einer Tochtergesellschaft des Bethanien-Krankenhauses, die eigens als Trägerin des Medizinischen Versorgungszentrums gegründet wurde. Florian Milandri und Dr. Petra Hinsenkamp arbeiten tageweise auch als Oberärzte am Bethanien-Krankenhaus. Von der klinischen Erfahrung und Routine profitiere das gesamte Team des MVZ ebenso wie die Patienten. Dennoch (= das Wort dennoch bezieht sich auf die klinische Erfahrung), so Milandri, dürfe das MVZ nicht als "Zweigstelle" des Bethanien-Krankenhauses verstanden werden. Das MVZ sei eine eigenständige Einrichtung. "Im MVZ bieten wir medizinische Versorgung auf Krankenhausniveau, ohne dass wir selbst ein Krankenhaus sind", betont der Anästhesist. Bei vielen Menschen gebe es eine hohe Hemmschwelle, für eine Operation ein Krankenhaus aufzusuchen. Diesen Menschen komme das MVZ mit seinem Praxischarakter entgegen. Schon früher hat es in den Räumlichkeiten Arztpraxen gegeben, zuletzt standen die beiden Etagen jedoch leer. Sie wurden nun aufwendig renoviert und modernisiert, die beiden OP-Säle entstanden komplett neu. Bereits Anfang des Jahres war der Praxisbetrieb angelaufen, der OP-Betrieb startete nach Fertigstellung der OP-Säle im April. Die ersten Wochen seien ermutigend gewesen, sagt Milandri. "Wir begrüßen bei uns inzwischen Patienten aus Moers, Kamp-Lintfort sowie anderen Städten im Kreis und darüber hinaus." Der Kontakt zu den Hausärzten sei gut. "Die Resonanz auf uns ist positiv."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Große Praxisklinik für kleine Eingriffe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.