| 00.00 Uhr

Moers
Großer Andrang bei den Tummelferien

Moers: Großer Andrang bei den Tummelferien
Die Wasserrutschbahn im Freizeitpark gehört zu den beliebtesten Attraktionen der diesjährigen Tummelferien. Insgesamt 750 Kinder sind an vier Spielorten dabei. FOTO: Christoph Reichwein
Moers. An vier Spielorten haben gestern die 45. Moerser Tummelferien begonnen. Knapp 750 Kinder und Jugendliche haben sich angemeldet. Von Markus Plüm

Bereits von Weitem hört man im Moerser Schlosspark ausgelassenes Gelächter, spitze Schreie und laute Musik. Sobald man sich dem Rodelberg im Freizeitpark nähert, lässt sich auch die Ursache ausmachen. Denn am Streichelzoo hat gestern - so wie an drei weiteren Spielorten in Moers - die 45. Auflage der Tummelferien begonnen. Bis zu 400 Kinder werden im Freizeitpark in den kommenden zweieinhalb Wochen den Beginn der Sommerferien genießen und bekommen dabei noch jede Menge geboten.

"Wir haben von vornherein rund 380 Anmeldungen erhalten, ein paar Plätze haben wir also noch über", berichtete Achim Krenn vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt, der gleichzeitig der Leiter des Spielortes am Freizeitpark ist. Sein Team besteht aus rund 40 haupt- und ehrenamtlichen Betreuern, die sich ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für alle Teilnehmer ausgedacht haben.

Am Rodelberg wurde eine lange Wasserrutschbahn aufgebaut, die von den Kindern gestern am liebsten bereits in den ersten Minuten komplett in Beschlag genommen worden wäre. Doch auch auf dem angrenzenden Sportplatz und an den zahlreichen weiteren Pavillons mit Kicker- und Airhockey-Tischen sowie Mal- und Bastelaktionen war jede Menge los. "Die Kinder können sich selbst entscheiden, was sie machen wollen und worauf sie Lust haben. Das Angebot ist breit genug gefächert, dass für jeden etwas dabei ist", sagte Krenn.

Daher kommen viele der Kinder bereits seit mehreren Jahren immer wieder. "Ich bin dieses Jahr bereits zum siebten Mal dabei, weil es jedes Jahr toll ist und ich viele Freunde hier treffe", erzählte die 13-jährige Sarah. Für ihre Schulkameradin Anouk ist es die Tummelferien-Premiere. Die beiden haben sich zufällig getroffen und freuen sich auf die anstehenden zweieinhalb Wochen.

Auch im Jugendzentrum "Juno" in Repelen ist jede Menge los. Mit 75 Kindern werden die Leiterin Isabelle Wagner und ihr 16-köpfiges Team die Tummelferien verbringen. Das Erscheinungsbild von Wagner machte gestern auf den ersten Blick stutzig. Sie trug ein weinrotes Kleid, dazu eine blonde Perücke mit glitzerndem Diadem. "Unser Motto für die Tummelferien lautet ,Ritter, Feen, Burgen, Drachen - Repelen lässt es krachen'." Im Juno erwartet alle Kinder daher ein auf das Motto abgestimmtes Programm mit Ausflügen, Bastel- und Sportaktionen.

Der gemeinsame Höhepunkt aller vier Spielorte findet dann am kommenden Dienstag statt. In einer großen Parade werden sämtliche Kinder bunt geschminkt und zu Musik durch die Moerser Innenstadt ziehen, so dass sie jeder hören und sehen kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Großer Andrang bei den Tummelferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.