| 00.00 Uhr

Moers
Grüne: "Weißes Haus soll Kita werden"

Moers. Offensichtlich haben inzwischen die meisten der im Rat der Stadt vertretenen Fraktionen ihre Vorstellung von der künftigen Nutzung für das "Weiße Haus" am Stadtpark den Realitäten angepasst. Kaum noch jemand hält das Konzept eines "Rat-und-Tat-Hauses" für Vereine für machbar. Auch die Möglichkeit, dass hier das Schlosstheater mit seiner Werkstatt einziehen könnte, wird immer unwahrscheinlicher, seit sich die Möglichkeit auftut, dass das Theater dafür die Hallen der Enni nutzen könnte.

Nun sind die Grünen auf den Plan getreten. Ihr Vorschlag ist so neu, dass er bislang von Verwaltungsseite nicht einmal geprüft wurde. Die Fraktion rät an, in dem Gebäude einen Kindergarten einzurichten. In einer Pressemitteilung heißt es: "Warum nicht an dieser zentralen Stelle einen Kindergarten einrichten als Ersatz für den Kindergarten an der Kleinen Allee, der ja wegfallen soll?" Nach Meinung der Grünen biete sich dieses Gebäude am Park mit seinem Anbau "alter Ratssaal" und "Kantine" an. Ein Neubau am Parkplatz Mühlenstraße werde dadurch überflüssig. Die Verwaltung kündigte an, den Vorschlag prüfen zu wollen. Allerdings wurde auf erhebliche baurechtlichen Hürden verwiesen, die für die Errichtung eines Kindergartens genommen werden müssten. Die Kommune hatte zuletzt bei zwei Objekten in Kapellen untersucht, ob dort eine Kita untergebracht werden könnte. In beiden Fällen, so ein Sprecher der Stadt, sei man zum Schluss gekommen, dass es billiger sei, neu zu bauen. Da die Stadt einen fünf- bis sechsgruppigen Kindergarten plant, müssten auch Außenflächen vorgehalten werden. Die stünden zwar im Park zur Verfügung, doch bestünde dort die Gefahr mit den Plänen für die Schlossumfeldgestaltung in Konflikt zu geraten.

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Grüne: "Weißes Haus soll Kita werden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.