| 00.00 Uhr

Unsere Woche
Gut fürs Sicherheitsgefühl

Moers. Jeder Hinweis, jede noch so kleine Beobachtung kann dazu beitragen, dass Verbrechen aufgeklärt werden. Polizeisprecherin Andrea Margraf betonte gestern nicht ohne Grund, dass jede Information, auch wenn sie zunächst unwichtig erscheint, den Ermittlern bei ihren Recherchen weiterhelfen kann. Die Bürger in Meerbeck und Hochstraß haben dies nach dem äußerst brutalen Überfall auf zwei Frauen am vergangenen Montag in vorbildlicher Weise beherzigt: In der Polizeiinspektion an der Asberger Straße standen die Telefone nicht mehr still. Die mehrköpfige Ermittlungskommission "Zeche" konnte so Mosaikstein um Mosaikstein zusammensetzen und einen verdächtigen Moerser nach nur zwei Tagen festnehmen. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Der schnelle Fahndungserfolg der Polizei ist vor allem für das Sicherheitsgefühl der Menschen wichtig. Nach der Tat haben sich viele Moerser nicht wohl gefühlt und waren beunruhigt, wenn sie in der Dunkelheit unterwegs waren. Dass die Polizei in den Stadtteilen ihre Präsenz deutlich erhöht hat, war der richtige Weg. Das hat sicherlich zur Beruhigung der Menschen in diesen unruhigen Tagen beigetragen.

anja.katzke@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unsere Woche: Gut fürs Sicherheitsgefühl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.