| 00.00 Uhr

Moers
HDM GmbH: Betrieb geht weiter

Moers. Unternehmen stellt Antrag auf Eigenverwaltung. 250 Mitarbeiter in Moers und Möckern.

Die HDM GmbH (laut eigener Internetseite 1977 als Holz-Dammers Moers GmbH gegründet) hat beim Amtsgericht in Kleve einen Antrag auf Eigenverwaltung gestellt. Das Unternehmen bleibt damit in der Entscheidungsgewalt der Gesellschafter und wird nicht von einem Insolvenzverwalter geführt. Diese Vorgehensweise ist nur möglich, wenn die Aussichten und die Überlebenschancen eines Unternehmens gut sind und der Betrieb fortgeführt wird.

"Das schwierige Marktumfeld, ein steigender Wettbewerbs- und Preisdruck sowie der Wegfall eines großen Baumarktkunden durch Insolvenz machen es erforderlich, die HDM GmbH für die Zukunft neu aufzustellen. Aus diesem Grund nutzt das Unternehmen die seit dem 1. März 2012 geltenden gesetzlichen Möglichkeiten (ESUG), die zur Restrukturierung und Sanierung erforderlichen Maßnahmen gezielt eigenverantwortlich zu erarbeiten und kurzfristig umzusetzen", teilte die HDM GmbH weiter mit.

Die HDM GmbH, deren Ursprünge auf das Jahr 1959 zurückgehen, wurde 1977 in Moers gegründet. Seit mehr als 50 Jahren ist das Unternehmen im Holzhandel und -bau tätig. Die Gesellschaft beschäftigt am Hauptstandort in Moers 236 Mitarbeiter (davon 15 Auszubildende), 16 weitere arbeiten im Produktionswerk in Möckern.

Durch die gerichtliche Anordnung der vorläufigen Eigenverwaltung bleibt die Leitung des Unternehmens weiterhin bei der Geschäftsführung. "Dieser Schritt ist beste Möglichkeit, um unseren langfristigen Fortbestand im Interesse unserer Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten sowie Gläubiger sicherzustellen", ist Dirk Dammers, Geschäftsführender Gesellschafter der HDM GmbH, überzeugt.

Hilfe erhält er durch die Rechtsanwälte Dirk Andres sowie Markus Freitag von der Kanzlei AndresPartner, die das Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung eines Restrukturierungs- und Sanierungsplans unterstützen. Der Düsseldorfer Rechtsanwalt und Sanierungsexperte Horst Piepenburg wird als vom Gericht eingesetzter vorläufiger Sachwalter die Geschäftsführung im Eigenverwaltungsverfahren überwachen und die Gläubigerinteressen wahren.

"Der Geschäftsbetrieb der HDM GmbH läuft unverändert weiter. Wir werden unsere Kunden weiterhin uneingeschränkt, in vollem Umfang und in gewohnter Qualität beliefern", erklärt Dirk Dammers, der die rund 250 Mitarbeiter des Unternehmens gemeinsam mit seinem Geschäftsführer-Kollegen Frank Kuchenmüller auf einer Betriebsversammlung über die aktuelle Situation und das weitere Vorgehen informiert hat.

"Die Löhne und Gehälter sind bis Ende März 2016 über Zahlungen der Bundesagentur für Arbeit gesichert. Eine Vorfinanzierung dieser Ansprüche durch eine Bank wird vorbereitet. Andere Gesellschaften sind von der vorläufigen Eigenverwaltung in keiner Weise betroffen", teilte HDM weiter mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: HDM GmbH: Betrieb geht weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.