| 00.00 Uhr

Moers
"Heimspiel"-Erlös schenkt krebskranken Kindern Freude

Moers. 7500 Euro hat das Festival-Team aus Schaephuysen nun dem Duisburger Verein "Gänseblümchen" übergeben. Von Sabine Hannemann

Das Schaephuysener Heimspiel mit sechs Bands ist zwar verklungen, doch nun gibt es eine erfreuliche Zugabe. Sechs Gruppen traten im Juni auf dem Marktplatz auf und sorgten mit verschiedenen Musikrichtungen für gute Stimmung und den Blick über den Tellerrand. 1000 verkaufte Karten und damit ein ausverkauftes Benefiz-Konzert ist schon eine stramme Leistung, wie Peter Hoyer (45), Axel Schmieding (48) und Erik Brümmer (45) im Rückblick finden. Sie waren die Macher des Events, mit dem sie eine lang gehegte Idee Wirklichkeit werden ließen.

"Drei Jahre haben wir schon daran rumgesponnen", sagen die drei Männer. Mit der temporeichen Umsetzung des Dorfentwicklungskonzeptes für Schaephuysen - zu erinnern ist an Veranstaltungen wie die Naturmärkte - fanden sie ihren Aktionsboden und Bands, die im Sommer auf dem Marktplatz auftreten wollten. Die Macher kümmerten sich um das leibliche Wohl mit Kaffeebar, Frittenschmiede und Bierwagen, den Kartenverkauf und die Bands. "Wir machen keine Musik, aber unsere Idee, ein Rockkonzert zu organisieren, stieß auf gute Resonanz", heißt es aus der Runde. Kurzum, das Publikum ging bei der Premiere mit, die Bands waren begeistert, Sponsoren engagierten sich und das Wir-Gefühl in Schaephuysen motivierte. "Da öffneten sich neue Horizonte", sagt Axel Schmieding. Bereits im Vorfeld hatten sie festgelegt, den Reinerlös zu spenden. Das Geld bleibt in der Region und geht direkt zum Empfänger. 7500 Euro überreichten sie jetzt an den Duisburger Verein Gänseblümchen. Er unterstützt im Ehrenamt krebskranke Kinder im Alter von zwei bis 15 Jahren.

Für Irmgard und Volker Dudek vom Verein Gänseblümchen ist das ein besonderer Moment. "Wir unterstützen krebskranke Kinder und ihre Familien und organisieren Freizeitaktivitäten. Das sorgt für Ablenkung", erzählen Irmgard und Volker Dudek, die von einem medizinischen Netzwerk begleitet werden.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr, so die Dudeks, sei ein Wochenende auf Schloss Dankern gewesen, das sich an die krebskranken Kinder und ihre Familien richtete. "Gemeinsame Zeit zu verbringen und die Familien in der Phase zu stärken ist sehr wichtig", sagen sie. Zu den Freizeitaktivitäten gehören unter anderem ein Shoppingerlebnis im Rhein-Ruhr-Zentrum oder ein Besuch in Kernies Wunderland. Mit der Spende sind schon jetzt Aktivitäten für das nächste Jahr gesichert. Das nächste Schaephuysener Heimspiel steht bereits fest und findet mit Bands aus der Region am 17. Juni auf dem Marktplatz statt.

www.schaephuysen-heimspiel.de

www.gaensebluemchen-nrw.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: "Heimspiel"-Erlös schenkt krebskranken Kindern Freude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.