| 00.00 Uhr

Moers
Heimspiel: Festival ist voller Erfolg

Moers: Heimspiel: Festival ist voller Erfolg
Das erste Heimspiel-Festival kam bei den Schaephuysenern sehr gut an. Ob es 2017 eine Neuauflage gibt, steht noch nicht fest. FOTO: Klaus Dieker
Moers. 950 Besucher erlebten auf den Marktplatz in Schaephuysen sechs Bands. Von Philipp Kluge

Eigentlich sollte das Musikfestival "Heimspiel" um 16 Uhr starten. Doch es regnete so sehr in Strömen, dass die Veranstalter mit der Eröffnung warteten. Das zahlte sich aus: Ein paar Minuten später kam die Sonne durch die graue Wolkendecke. Erleichterung bei Veranstaltern und Besuchern. Und so wurde mit einer viertelstündigen Verspätung am Samstag das erste Rockfestival in Schaepuysen eröffnet. Sechs Bands spielten bis Mitternacht auf dem Marktplatz, auf dem Pavillons, Getränke- und Essensstände aufgebaut waren. Als die erste Band aufspielte, und die Musik über mehrere Straßen hinweg zu hören war, kamen immer mehr Besucher. Sie machten aus dem Festival eine große Feier. Die Einnahmen, der Einlass kostete neun Euro, wurde an die Deutsche Krebshilfe gespendet. Als erste Band stand "Drei Raben" auf der Bühne und stimmte das Publikum mit Liedern aus dem Irish-Folk-Genre ein. Nach einer rockigen Einlage von "Brave New World" spielte Patrick Richardt ohne seine Band einige Lieder aus seinen Alben. Nach Auftritten von "Socks of the day before" und "Provinztheater" bildete "Zauberlehrling", eine Coverband, die Partyhits spielt, den Abschluss des Rockfestivals.

Die Idee für das Festival kam den Veranstaltern auf der Kirmes 2014. "Wir wollten was völlig Neues machen", sagt Axel Schmieding. Erik Brümmer fügt hinzu: "Es ist ein Rockfestival geworden, weil wir keine Schlager haben wollten. Und die Bewohner fanden unsere Idee gut und haben uns unterstützt." Den Veranstalter war es wichtig, dass es sich bei den Musikern um regionale Bands handelt. "Dennoch sollte nicht alles gleich klingen, also haben wir verschiedene Rockrichtungen ausgewählt", sagt Schmieding. Ob es 2017 eine Neuauflage des Festivals geben wird, steht in den Sternen. "Wenn es den Schaepuysenern gefallen hat, könnten wir uns vorstellen, das Festival noch mal zu organisieren", sagt Peter Hoyer und fügt hinzu: "Aber da legen wir uns jetzt noch nicht fest."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Heimspiel: Festival ist voller Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.