| 00.00 Uhr

Moers
Heute kommen 200 neue Flüchtlinge an

Moers. Die Stadtverwaltung informiert in der Festivalhalle über die Situation der Flüchtlinge in Moers. Von Jürgen Stock

Heute sollen die ersten Bewohner in die neue Landesnotunterkunft an der Tannenbergstraße einziehen. Zunächst werden dort 200 Menschen untergebracht. Insgesamt werden es 500 sein. Das teilte gestern Abend Michael Rüddel von der Stadt Moers vor rund 300 Besuchern in der Moerser Festivalhalle mit. Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der die Veranstaltung moderierte, hatte eingeladen, um gemeinsam mit Amar Azzoug vom Bunten Tisch und führenden Mitarbeitern der Stadtverwaltung über die Lage der Flüchtlinge in Moers zu informieren.

Der Wunsch des Bürgermeisters, dass es gelingen möge, auch kritische Stimmen zu Wort kommen lassen, ging nur teilweise in Erfüllung. Das lag zum einen daran, dass der einzige Teilnehmer, der von Grund auf ablehnte, wie Flüchtlinge in Moers empfangen werden, nicht in der Lage war, seine Wut angemessen zu artikulieren und schließlich die Veranstaltung verließ. Zum anderen waren aber die meisten offenbar gekommen, um zu erfahren, wie sie noch besser helfen könnten.

Die wenigen konkreten Kritikpunkte will die Verwaltung schnell abarbeiten: Auf Nachfrage wurde zugesagt, für bessere Beleuchtung an der Unterkunft Filder Straße zu sorgen und rechtzeitig zum Einzug der Flüchtlinge an der Tannenbergstraße ausreichend Müllcontainer bereitzustellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Heute kommen 200 neue Flüchtlinge an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.