| 00.00 Uhr

Moers
Hilda-Heinemann-Schule zeigt, was sie kann

Moers. Einen Eindruck des Angebots der Hilda-Heinemann-Schule (HHS) haben sich am Wochenende die Besucher des Geburtstagsfestes machen können. 40 Jahre alt wurde die Förderschule für geistige Entwicklung.

"Ziel war es in erster Linie, die pädagogische Arbeit der Schule darzustellen", hieß es. Also gab es viele Informationen zu den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Sport und zum Umgang mit dem PC. Ein besonderer Schwerpunkt war aber auch die Förderung Schwerstmehrfach-Behinderter. "Begeistert wurde das von der Sparkasse und dem Förderverein gespendete Sinnesmobil angenommen", hieß es weiter. An vielen Stationen erhielten die Besucher der Veranstaltung nicht nur Infos, sondern konnten auch die unterschiedlichen Unterrichtsmaterialien ausprobieren. 196 Schüler besuchen die HHS, 58 von ihnen sind schwerstmehrfachbehindert. Rund 60 Lehrkräfte unterrichten in 18 Klassen. Hinzu kommt eine Vielzahl von Integrationskräften.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Hilda-Heinemann-Schule zeigt, was sie kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.