| 00.00 Uhr

Moers
Improviser musiziert im Bürgerservice

Moers: Improviser musiziert im Bürgerservice
Hayden Chisholm trat gestern im Rathaus auf und begeisterte Mitarbeiter und Wartende. FOTO: kLAUS DIEKER
Moers. Hayden Chisholm überraschte im Wartesaal im Neuen Rathaus. Besucher und Mitarbeiter waren begeistert von seinem Auftritt. Von Philipp Kluge

17 Besucher warten auf den Aufruf ihrer Nummer, um im Bürgerservice Beantragungen und Fragen zu stellen. Die Wartezeit beträgt ungefähr 40 Minuten, viele wirken gestresst, andere etwas gelangweilt, die meisten schauen auf ihr Handy. Dann setzt sich ein Mann mit Saxofon und einer Shrutibox, einem Instrument aus Indien für Erzeugung von Borduntertönen, vor die wartenden Besucher und fängt an zu spielen. Mit seinem improvisierten Auftritt sorgt Hayden Chisholm im Bürgerservice für gute Stimmung, lächelnde Gesichter und die Wartezeit ist nur noch Nebensache.

Der Improviser in Residence, ein Jahr lang zuständig für Konzerte in Moers und außerdem Ansprechpartner für Projekte und künstlerische Koproduktionen, legte gestern einen 20-minütigen Auftritt im Wartesaal hin. Mit orientalischen Klängen begeisterte Hayden Chisholm mit seinem Saxofon und dem indischem Obertongesang, einer Gesangstechnik, die den Zuhörer einen tiefen Ton und gleichzeitig ein Pfeifen wahrnehmen lässt. Auch Mitarbeiter hatten sich auf den Treppen versammelt und lauschten der Musik. Nach seinem Auftritt forderte Bürgermeister Christoph Fleischhauer, der ebenfalls auf einer Treppe stand, den Neuseeländer auf, noch eine Zugabe zu geben. Am Ende hat Chisholm viel Beifall von den Wartenden und den Angestellten erhalten.

Bürgermeister Christoph Fleischhauer hatte die Idee zu dem Auftritt. Ein Treffen mit dem musikalisch begabtem Neuseeländer sei seit Längerem geplant gewesen. "Da wir bisher noch keine Gelegenheit hatten, eine gemeinsame Veranstaltung zu erleben, habe ich Hayden Chisholm ins Rathaus eingeladen. Mit dem Konzert können Mitarbeiter und Besucher den Improviser kennenlernen. Zudem verkürzt die Musik ein wenig die Wartezeit im Bürgerserivce", sagt er.

Es war ein gelungener Vormittag gestern beim Bürgerservice im Neuen Rathaus. "Das war etwas ganz Besonderes. Ich würde gerne wiederkommen und noch einmal auftreten. Der Klang hier ist perfekt", freute sich der Neuseeländer hinterher. Auch Fleischhauer war von der Akustik in dem großen Wartesaal begeistert. Denn eine Probe hat es nie gegeben, Chisholm spielte gestern zum ersten Mal in diesem Umfeld. "Es war wirklich toll und hat riesig Spaß gemacht", sagt er nach seinem Auftritt glücklich und zufrieden.

Hayden Chisholm hat Musik in der Schweiz, in Griechenland, Jugoslawien, Japan, Indien und Deutschland studiert. Doch insbesondere die indischen Einflüsse auf sein Können waren gestern besonders deutlich zu hören. "Ich habe dort sehr viel Zeit verbracht und viel gelernt. Den Musikstil bringe ich gerne in meiner Improvisation unter", sagte Chisholm. Neben Saxofon beherrscht er auch das Spielen auf der Klarinette und am Digeridoo. Den Obertongesang hat er sich selbst beigebracht. "Ich habe ihn in Indien kennengelernt und die Grundlagen entdeckt. Aber ich habe es mir allein antrainiert."

Bedenken vor dem Auftritt gestern habe er nicht gehabt. "Musik zieht Menschen in einen Bann. Ich habe nie daran gedacht, dass es den Leuten nicht gefallen wird." Und er behielt Recht: Die wartenden Besucher freuten sich über die Abwechslung. Jüngere und ältere Menschen schauten und hörten dem Saxofonisten bei seinem Auftritt gespannt zu, viele filmten mit ihren Handys. "Es ist eine tolle Idee gewesen. Warum nicht mehr davon?", sagte eine Frau nach dem Auftritt des Stadtmusikers. Auch Bürgermeister Fleischhauer und Hayden Chisholm können sich einen erneuten Auftritt vorstellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Improviser musiziert im Bürgerservice


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.