| 15.02 Uhr

Moers
Investitionen gingen zurück

Moers. Die Region Duisburg steigt ab auf Platz 30 im deutschen IT-Investitions-Ranking. Der Investitions-Atlas von Sage Software vergleicht Ausgabebereitschaft mittelständischer Unternehmen in 87 Regionen Deutschlands

GRAFSCHAFT (RP) Während der Wirtschaftskrise sinken die ITK-Ausgaben im Mittelstand bundesweit nur um 2,5 Prozent. Die ITK-Ausgaben mittelständischer Unternehmen in der Region Duisburg fallen im Vergleich zu 2008 überdurchschnittlich um 3,6 Prozent geringer aus. Die Region Duisburg liegt bei den jährlichen Investitionen lokaler mittelständischer Unternehmen in Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr 2009 auf Platz 30 im bundesdeutschen Ranking (2008: Platz 17). Damit gehört sie zu den Absteigern 2009 im Vergleich zum Vorjahr. Spitzenabsteiger ist die Region Pforzheim, die von Platz 31 auf 56 abgerutscht ist. Spitzenaufsteiger 2009 ist die Region Braunschweig, die sich um 32 Ränge verbesserte.

Leicht über Bundesdurchschnitt

Mit durchschnittlichen Ausgaben von jährlich 1899 Euro pro Arbeitsplatz liegt die Region Duisburg genau im bundesdeutschen Investitionsdurchschnitt von 1862 Euro pro Arbeitsplatz. Bundesweite Investitionsschlusslichter sind Göttingen (1734 Euro), Chemnitz (1728 Euro) und Zwickau (1721 Euro). Spitzenreiter bleibt München mit 2583 Euro pro Arbeitsplatz. Während die mittelständischen ITK-Ausgaben im bundesweiten Durchschnitt insgesamt um 2,5 Prozent im Jahresvergleich zurückgegangen sind, sind sie in der Region Duisburg im Vergleich zu 2008 überdurchschnittlich um 3,6 Prozent gesunken. Das sind die zentralen Ergebnisse des Investitions-Atlas ITK der Sage Software GmbH (www.sage.de/studien), der nun zum zweiten Mal in Folge das Ausgabeverhalten mittelständischer Unternehmen in 87 Regionen Deutschlands analysiert. Er gibt einen repräsentativen Überblick über die Investitionen, die deutsche Mittelständler alljährlich in Hardware, Software, Services und Kommunikations-Equipment tätigen. Befragt wurden rund 2500 Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern.

"Welchen Stellenwert die jährlichen IT-Ausstattung in mittelständischen Unternehmen hat, demonstriert der Investitions-Atlas", erklärt Peter Dewald, Geschäftsführer der Sage Software GmbH. "Zwei Drittel der Regionen haben 2009 zwar weniger in IT- und Telekommunikationsinfrastruktur ausgegeben als im Vorjahr", so Dewald weiter. "Dies kann sicherlich als ein Ausdruck von Unsicherheit gegenüber der wirtschaftlichen Lage in 2009 bewertet werden. Der Rückgang in kleinen und mittelständischen Betrieben lag mit rund 2,5 Prozent auf dem gleichen Niveau aller bundesdeutschen Firmen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Investitionen gingen zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.