| 00.00 Uhr

Moers
Jazz-Improvisation: Vier Musiker teilen ihre Ideen

Moers. Carolin Pook, "Improviser in Residence", bot im Peschkenhaus mit drei befreundeten Musikern experimentelle Töne. Von Jan Caspers

Ein improvisiertes Jazz-Konzert veranstaltete die Geigerin Carolin Pook, die in diesem Jahr als "Improviser in Residence" das Musikleben in Moers mitgestaltet, im "Kunstverein Peschkenhaus". Musikalische Unterstützung bekam sie dabei von befreundeten Musikern, die beim Moers Festival aufgetreten sind. So waren neben der Wiener Geigerin Irene Kepl die amerikanische Trompeterin Liz Allbee und der deutsche Gitarrist Thorsten Töpp im Peschkenhaus zu hören. Im Rahmen der "morning sessions" hatten sich die Musiker an den Festivaltagen kennengelernt. Beim gemeinsamen Konzert im Peschkenhaus bildeten die vier am Freitag zunächst zwei Duos. Carolin Pook und Irene Kepl eröffneten das Jazz-Konzert mit hohen Flageolett-Tönen, deren Harmonien sich stetig verschoben. Liz Allbee und Thorsten Töpp begannen ihren Auftritt sehr minimalistisch und produzierten zunächst eher Laute als Töne, ehe sie dann einzelne Gitarrenakkorde mit wehmütigen Seufzer-Klängen auf der Trompete verbanden. Bei anderen Passagen waren sanfte Jazz-Melodien zu hören.

In der zweiten Konzerthälfte spielten alle vier Musiker gemeinsam, wobei Carolin Pook hinter dem Schlagzeug Platz nahm. Mit kurzen Wirbeln und trockenen Schlägen gab sie dem energischen Tremolo-Spiel der Violine den Rhythmus vor. Insgesamt waren die Improvisationen überaus avantgardistisch. So wurden auch Töne produziert, indem der Bogen der Länge nach vom Griffbrett bis zum Steg der Geige gezogen oder mit den Fingern auf das Holz der Gitarre getrommelt wurde.

Ehe die Zeit von Carolin Pook als Moerser "Improviser" am 16. Dezember mit einem Abschlusskonzert im "Bollwerk 107" endet, wo sie zusammen mit Schülern der Musikschule auftritt, sind für den 19. November und den 1. Dezember noch zwei Auftritte mit Marissa Möller im Schlosstheater geplant. Zudem findet am 24. November ein letztes "Hauskonzert" mit Carolin Pook und der Multi-Instrumentalistin Dorothea Tachler statt. Dazu bitte unter yala.pierenkemper@moers-festival.de anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Jazz-Improvisation: Vier Musiker teilen ihre Ideen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.