| 00.00 Uhr

Moers
Jubiläums-Waldfest mit viel Chorgesang

Moers. Zwei Tage lang feierte der Männergesangverein Teutonia mit viel Musik sein beliebtes Waldfest. Von Sabine Hannemann

Beim 50. Waldfest des Männergesangvereins Teutonia Schwafheim ist an der Waldlust kräftig gefeiert worden. Gleich zwei Tage standen im Zeichen des goldenen Jubiläums. Am Sonntagmorgen schwärmten die Gäste noch von der fröhlichen Party am Samstag. Junge und Junggebliebene zeigten, wie ausgelassen sich an einem wahren Sommerabend feiern lässt. "Wir haben getanzt, gesungen und gelacht. Eine unglaubliche tolle Stimmung und Traumwetter", hieß es.

Das alljährliche Waldfest zählt zu den beliebten Festen im Moerser Stadtteil Schwafheim, wie der MGV-Vorsitzende Rolf Göbbels gestern feststellte. "Zwei ganz unterschiedliche Altersgruppen sprechen wir an. Am Samstag wurde von Jung und Alt bis spät in den Abend gefeiert. Am Sonntag treffen sich die Chöre und sorgen für anderthalb Stunden für Musik."

Dass das Waldfest in seiner 50. Ausgabe beliebt war, zeigte die Anzahl der teilnehmenden Chöre beim Freundschaftssingen. "Die kommen wirklich gerne zu uns", stellte Göbbels fest. So war nach längerer Pause der Frauensingkreis Niederberg mit von der Partie, wie auch der Knappenchor Rheinland. Die Sängervereinigung Bayer 1935 gehört zu den Stammgästen des Waldfestes. Dass Musik verbindet, zeigen die verschiedenen Kooperationen, wie die des MGV Teutonia mit dem MGV Frohsinn. Sangesfreudige aus verschiedenen Chören rücken näher zusammen. "Das ist unser Weg in den nächsten Jahren", sagte Göbbels, der bei seiner Begrüßung daran erinnerte, dass im MGV auch Männer mitsingen, die schon bei den ersten Waldfesten mithalfen.

Organisiert war das Treffen der Chöre im Rahmen des Waldfestes bis ins Detail. Das anderthalbstündige Programm setzte Highlights aus der Chorarbeit und bot ein Potpourri beliebter Lieder, die beim Publikum ankamen. Während der Frauenchor Schwafheim mit "Wunder gibt es immer wieder" an Hildegard Knef erinnerte, stimmte der Knappenchor mit "Schöne Marica" ein ungarisches Volkslied an. Schnell bildeten Chorgemeinschaften und das Publikum eine Einheit, nicht nur weil die Musik sie verband. Gemeinsam boten sie dem eher regnerischen Sonntagvormittag die Stirn. Mit Erfolg, so dass nach anderthalb Stunden der sieben Chöre das gesellige Beisammensein mit Kuchenbuffet und Frühschoppen für einen versöhnlichen Ausgang bei der Jubiläumsausgabe sorgte. Für Rolf Göbbels ist das Wetter beim Waldkonzert unter freiem Himmel nach all den Jahren kein Thema mehr: "Gesungen wurde selbst bei Dauerregen."

Nach der Sommerpause trifft sich der MGV Teutonia ab 11. August immer dienstags, 18.30 bis 20 Uhr, im Vereinslokal Grafschafter Hof. Der Chor feierte 2014 das 125-jährige Bestehen. Infos: www.mgv-teutonia-schwafheim.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Jubiläums-Waldfest mit viel Chorgesang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.