| 00.00 Uhr

Moers
Jugend-Kulturpreis fürs Junge Schlosstheater

Moers: Jugend-Kulturpreis fürs Junge Schlosstheater
Dorothée Coßmann (2.v.r) und Annika Geister (r.) überbrachten die Nachricht. Ulrich Greb, Farahs Emami, Holger Runge, Lea Krell, Noel Telizin freuten sich. FOTO: stoffel
Moers. Die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland übergibt den Preis am 29. November im Schloss. Das Junge StM besteht seit zehn Jahren. Von Anja Katzke

Seit zehn Jahren lädt das Junge Schlosstheater Kinder und Jugendliche in Moers zum Theaterspielen und -gucken ein: Rechtzeitig zum Geburtstag erfährt das kulturelle Bildungsprojekt am Schlosstheater eine besondere Würdigung: Es erhält den mit 5000 Euro dotierten Jugend-Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. "Das Junge Schlosstheater bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich zu beteiligen, kreativ zu denken und zu handeln - und zwar mit eigenen Theaterstücken, Inszenierungen für die Schulen und einem Theaterfestival. Das finden wir wichtig", betonte Dorothée Coßmann gestern bei einem Theaterbesuch. Sie ist Geschäftsführerin der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und überbrachte die gute Nachricht.

Intendant Ulrich Greb und Theaterpädagoge Holger Runge, der das Junge Schlosstheater in Moers aufgebaut hat, freuten sich sehr darüber, dass ihre Arbeit für Kinder und Jugendliche als preiswürdig erachtet wurde. "Ich finde es schön, dass unser Engagement auch von außen wahrgenommen wird", erklärte Runge. Er hat zu diesem Anlass mal überschlagen, wieviele Schüler und junge Erwachsene in den vergangenen zehn Jahren in seinen 22 Inszenierungen aufgetreten sind. "Es waren 140 junge Leute. Manche waren nur einmal dabei, andere standen mehrfach auf unsere Bühne." Zwei wurden sogar selbst Schauspieler.

"Das Junge StM bietet seinem Mitspielern die Chance, in einem geschützten Rahmen einmal Mut zu fassen und auf der Bühne aus sich herauszukommen", sagt Lea Krell, die bei Theaterpädagoge Holger Runge ein Praktikum absolviert hatte. Das bestätigt auch Noel Telizin. Seit acht Jahren macht er beim Jungen StM als Schauspieler mit. "Ich habe Holger Runge über den Literaturkurs meiner Schule kennengelernt. Das war meine erste richtige Bühnenerfahrung. Danach habe ich hier ein Praktikum gemacht."

Farahs Emami ist zwar noch nicht so lange dabei, ließ sich ebenfalls fürs Theaterspielen begeistern. "Ich mag es, weil ich auf der Bühne anders sein kann als die Person, die ich wirklich bin. Das finde ich sehr spannend." Für welches Projekt das Preisgeld eingesetzt wird, steht noch nicht fest. Bei der Preisverleihung am Dienstag, 29. November, im Schloss wird der zehnte Geburtstag des Jugendtheaters gefeiert. Eingeladen sind alle aktuellen und ehemaligen Mitspieler.

Zwei weitere Großereignisse werfen 2017 ihre Schatten voraus: Das Kinder- und Jugendtheaterfestival "Penguin's Days" wird 25 Jahre alt. Außerdem richtet das Schlosstheater das 33. Westwind-Festival aus. Es gilt bundesweit als eines der renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum. Es wird jedes Jahr von einem anderen NRW-Theater ausgerichtet. Neben einer Auswahl von NRW-Inszenierungen gibt es ein Rahmenprogramm mit Workshops, Diskussionen und Gesprächen.

Den Jugend-Kulturpreis vergibt die Stiftung mit Sitz in Düsseldorf seit 1997 an junge spannende Projekte für Kinder und Jugendliche im Rheinland. Im vergangenen Jahr erhielt zum Beispiel das Junge Tanzhaus NRW in Düsseldorf den Preis. Im Jahr davor ging er an das Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf. Eine mehrköpfige Jury wählt jedes Jahr den Preisträger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Jugend-Kulturpreis fürs Junge Schlosstheater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.