| 19.21 Uhr

Moers
Jugendzentrumsleiter gefeuert: Boxprojekt abgesagt

Moers: Jugendzentrumsleiter gefeuert: Boxprojekt abgesagt
Said Boluri im Jugendzentrum Nord (Juno). FOTO: Dieker
Moers. Die Auseinandersetzungen um den Leiter des Jugendzentrums Nord (Juno) in Repelen, Said Boluri sind am Mittwoch eskaliert. Punkt 16.50 Uhr sagt Thorsten Schröder, Sprecher der Stadt Moers, einen für 19 Uhr geplanten Pressetermin zum Thema "Boxen im Jugendzentrum Nord" ab. Von Jürgen Stock

Eigentlich hätten dort Sozialpädagoge Boluri gemeinsam mit Trainer Özgur Ucak und Guido Lohmann, Chef der Volksbank Niederrhein als Sponsor, erläutern sollen, wie positiv sich Kampfsporttraining auf das Selbstwertgefühl von Jugendlichen auswirkt. Doch stattdessen stellt sich nun heraus, dass führende Mitarbeiter im Jugendamt und im Jugendzentrum wohl selbst Nachhilfe in Konfliktlösungsstrategien benötigen.

Wie Recherchen unserer Redaktion ergaben, hatte Boluri bereits am vergangenen Freitag einen Brief der Stadt erhalten, in dem ihm mitgeteilt worden sei, dass sein seit zweieinhalb Jahren bestehender Arbeitsvertrag, der zum Jahresende ausläuft, nicht verlängert werden sollte. Eine Trennung, die viele Fragen aufwirft.

Boluri selbst bringt das Aus für seine Arbeit mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde zusammen, die er im Juli gegen einen Vorgesetzten eingeleitet hatte. Der soll im Beisein von Juno-Mitarbeitern einem Vater beigepflichtet haben, der Boluri als "schmierigen Türken" bezeichnet hatte. Tatsächlich soll der Vorgesetzte nach Gesprächen mit dem Personalrat erklärt haben, dass er bereit sei, sich bei Boluri zu entschuldigen. "Einen Zusammenhang zwischen dieser Sache und der Nichtverlängerung des Vertrages gibt es nicht", betont Schröder.

Pädagogisch habe man Boluri ebenfalls nichts vorzuwerfen. Er habe einen guten Job gemacht. Als Grund für die Nichtverlängerung des Vertrages wurde Boluris Verhalten in seiner Funktion als Leiter der Einrichtung genannt.

Doch Boluri verweist auf den unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang zwischen seiner Beschwerde und der Entscheidung, seinen Vertrag nicht zu verlängern. Jugendliche des Juno sehen das offenbar genau so. Sie wollen Bürgermeister Christoph Fleischhauer heute eine Petition für Boluri überreichen.

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Jugendzentrumsleiter gefeuert: Boxprojekt abgesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.