| 00.00 Uhr

Moers
Kaisers Buche: Fällarbeiten gehen weiter

Moers: Kaisers Buche: Fällarbeiten gehen weiter
So sahen die Überreste der Buche gestern Nachmittag aus. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Nachdem am Montag die Krone und ein Großteil der Äste der Kaisers Buche abgeschnitten worden sind, haben sich die Mitarbeiter gestern dem Stamm gewidmet. Restarbeiten sollen heute folgen, hieß es gestern. Damit ist die rund 500-jährige Geschichte des Baums am Heideweg nun endgültig vorbei.

Bereits seit 1988 haben Experten versucht, das Flaggschiff unter den Naturdenkmälern im Kreis Wesel zu erhalten. Stützen und Drahtseile wurden angebracht, die Krone wurde gesichert, Äste mit technischen Hilfsmitteln vor dem Abbrechen bewahrt. Doch in den vergangenen Jahren veränderte sich der Zustand der fünftdicksten Buche Deutschlands mit zunehmender Geschwindigkeit. Schließlich bescheinigten Experten dem Baum keine weitere Überlebenschance.

Wie nötig die Fällung war, zeigte sich bereits am Montag nach kurzer Zeit: Nachdem ein Halteseil im Bereich des Stammes entfernt wurde, gab ein Teil davon nach und brach ab.

Weitere Fotos von den Fällarbeiten sowie Videos finden Sie in Internet unter www.rp-online.de/moers

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kaisers Buche: Fällarbeiten gehen weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.