| 00.00 Uhr

Weihnachtsmarkt
Kalender zeigt alte Repelener Motive

Moers. Auf dem Weihnachtsmarkt vor der Dorfkirche verkauft der Verein Repelen aktiv am Sonntag wieder seinen beliebten Jahreskalender. Insgesamt 26 Stände zählt der Markt, so viele wie noch nie.

Es ist ein Highlight im Repelner Dorfkalender: Am ersten Adventssamstag, 26. November, gibt es wieder einen Weihnachtsmarkt im Moerser Stadtteil zwischen der Evangelischen Dorfkirche und der Linde. Von 15 bis 20 Uhr wird der Duft von Glühwein, Weihnachtsgebäck, Bratwürsten und anderen Leckereien den Platz bereichern. Veranstalter ist Repelen aktiv, der gemeinnützige Verein, der in Repelen auch für die Durchführung des Dorffestes und den Betrieb des Barfußpfades verantwortlich zeichnet.

Der Markt gehört zwar zu den kleinen und kurzen Weihnachtsmärkten am Niederrhein, er hat aber in den vergangenen Jahren ein großes Stammpublikum angezogen. Das Interesse von Standbetreibern ist ebenfalls gestiegen, so dass in diesem Jahr erstmals 26 Stände den Platz und die angrenzende Straße füllen werden. Ein Grund dafür ist wohl die Tatsache, dass die Hälfte der Stände von ortsansässigen Vereinen und Institutionen, wie VfL Repelen, Felke-Verein, MGV Liederkranz, Kindertagesstätten, Diakonie und Awo betreut werden. Die Erlöse kommen den kulturellen Einrichtungen zugute, entweder direkt oder über den Verein Repelen aktiv, der den Glühweinstand selbst betreibt.

Die Besucher können sich nicht nur auf die üblichen kulinarischen Spezialitäten der Adventszeit freuen. Das exquisite Angebot an Deko-Artikeln für das bevorstehende Fest, ergänzt um Basteleien, Schmuck, selbst gemachten Kerzen, Marmeladen und Liköre wird sicher viele Käufer für die Ausstattung des eigenen Heims und als nettes Geschenk für Verwandte und Bekannte finden. Der Nikolaus hat wieder sein Kommen angekündigt und für 17 Uhr lädt der Posaunenchor Repelen zum Mitsingen der bekannten Weihnachtslieder ein.

Auch in diesem Jahr hat "Repelen aktiv" einen Monatskalender mit Repelener Motiven auf alten Ansichtskarten aufgelegt. Der Verkauf begann bereits im August und fand bisher großen Anklang. Der Kalender kostet sieben Euro und ist am Stand von Gerd Bosch erhältlich, der wie immer Quitten- und Mispelgelee verkauft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt: Kalender zeigt alte Repelener Motive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.