| 00.00 Uhr

Stadtschützenfest
Kamp-Lintforter Schützen ermitteln den Stadtkönig

Stadtschützenfest: Kamp-Lintforter Schützen ermitteln den Stadtkönig
Bürgermeister Christoph Landscheidt empfing die Majestäten der Stadt im Rathaus. In der Mitte: Manfred Wrembel, St. Bernardus Rossenray, der amtierende Stadtschützenkönig. Landscheidt steht links hinter ihm. FOTO: privat
Moers. "Gut Schuss!" heißt es beim 28. Stadtschützenfest auf dem Prinzenplatz in Kamp-Lintfort. Die Könige und Königinnen aller örtlichen Bruderschaften und Schützenvereine schießen am Sonntag um die Stadtkönigswürde.

Auf ein besonderes Wochenende bereiten sich die Schützenvereine und -Bruderschaften der Stadt Kamp-Lintfort vor: Am Sonntag, 18. Juli, ermitteln sie aus den Reihen der amtierenden Schützenköniginnen und -könige ihr "Stadtoberhaupt" als Nachfolger des amtierenden Stadtkönigs Manfred Wrembel. Ort des spannenden Wettkampfs ist der Prinzenplatz.

Bürgermeister Christoph Landscheidt hat die Königspaare, Brudermeister und Vorsitzenden der Schützenvereine und Bruderschaften beim traditionellen Schützenempfang im Rathaus vor einigen Tagen empfangen. Er würdigte die Rolle des Schützenwesens in Kamp-Lintfort. "Das Schützenwesen ist eine lebendige Tradition in unserer Stadt", sagte Landscheidt. "Durch alle Altersklassen sind viele Menschen in den Vereinen und Bruderschaften ehrenamtlich aktiv. Dafür meinen herzlichen Dank."

Folgende Königspaare und Könige kämpfen um den Stadttitel:

St. Michael Saalhoff: König Michael Lisken mit Königin Anne Hopmann. St. Sebastianus Camperbruch: Ernst Tischer. Freischütz Kamperbruch: Königin Mirjam Wulfert. Eintracht Altfeld-Saalhoff: Kaiser Willi Gelen mit Kaiserin Marianne Gelen. St. Bernhardus Rossenray: König Manfred Wrembel (amtierender Stadtkönig). St. Johannes Nepomuk Alt-Lintfort: König Heinrich Ketelaars mit Königin Gabriele Ketelaars. St. Josef Kloster Kamp: Königin Ingrid Pittgens mit Prinzgemahl Hans-Joachim Pittgens. SV Eintracht Bönninghardt-Vierquartieren: Kaiser Johannes Emmerichs mit Königin Emmi Oellermann.

Zum Festumzug durch die Innenstadt formieren sich die festlich gekleideten Königspaare um 13 Uhr am EK3. Mit musikalischer Unterstützung ziehen sie über die Moerser Straße zum Prinzenplatz. Das spannende Schießen mit der großen Armbrust beginnt um 14 Uhr mit dem Ehrenschuss durch Bürgermeister Christoph Landscheidt, es schließen sich Vertreter der Sponsoren des Stadtschützenfestes mit Ehrenschüssen an. "Wir freuen uns sehr, dass wir wie in den Vorjahren wieder die Volksbank Niederrhein, die Sparkasse Duisburg und die Firma Lehmbrock als Unterstützer gewinnen konnten", betonte Willi Gelen, Vorsitzender der Initiative Stadtschützenfest.

Auch die Zuschauer können sich darin versuchen, ins Schwarze zu treffen, nicht an der Armbrust, aber beim Lasergewehrschießen, das kostenlos angeboten wird. Besucher im Alter ab zehn Jahren können dabei mitmachen.

Wenn der Vogel schließlich gefallen ist, wird der neue Stadtkönig (oder die neue Stadtkönigin) feierlich inthronisiert. Ein buntes Programm und das Fahnenschwenken runden die traditionelle Veranstaltung ab. Für das leibliche Wohl sorgt Gastronomin Anna Rigani.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtschützenfest: Kamp-Lintforter Schützen ermitteln den Stadtkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.