| 00.00 Uhr

Rheurdt
Kartoffelhof sorgt mit origineller Werbung für Aufmerksamkeit

Rheurdt: Kartoffelhof sorgt mit origineller Werbung für Aufmerksamkeit
Traumfabrik für Erdäpfel: Dieser Schriftzug weist unübersehbar darauf hin, dass an der L 140 in Saelhuysen Kartoffeln verkauft werden. FOTO: Christoph Reichwein
Rheurdt. Viele Auto- oder Radfahrer, die in den vergangenen Tagen auf der L 140 zwischen Aldekerk und Schaephuysen unterwegs waren, haben gestaunt und gelächelt über den großen Schriftzug, der zurzeit am Ortseingang des Weilers Saelhuysen steht. "Potatowood" ist dort unübersehbar zu lesen, natürlich eine Anspielung auf den berühmten Schriftzug "Hollywood" auf den Hügeln über Los Angeles. Von Stefan Gilsbach

"Potato" ist die englische Vokabel für Kartoffel und der Schriftzug ist eine pfiffige Werbeidee für den Kartoffelhof Hammans, der an Ort und Stelle die Erdäpfel verkauft.

Auf diese Idee ist Simon Hammans gekommen. "Wie die Idee entstanden ist, kann ich eigentlich gar nicht sagen", berichtet er. Im vergangenen Winter hatte er Zeit gefunden, den großen Schriftzug zu basteln, aus Trespa-Kunststoff. "Ich wollte damit einfach Aufmerksamkeit erregen."

Und das hat funktioniert. In Saelhuysen wurde "Potatowood" rasch Dorfgespräch. "Bei der jüngsten Kirmes haben mich viele Einwohner darauf angesprochen", erinnert sich Simon Hammans. Die Reaktionen seien recht unterschiedlich gewesen. "Manche sagten ,Find ich gut', andere meinten ,Versteh ich nicht'." Sein ehemaliger Grundschullehrer habe ihn gefragt, warum er unbedingt ein englisches Wortspiel verwendet habe.

Inzwischen ist der Werbe-Gag auch über Schaephuysen hinaus bekanntgeworden. "Ja, der Simon hatte schon immer einen Sinn fürs Originelle", sagt Mutter Gisela Hammans amüsiert. Und sie erzählt: "Es kommen beispielsweise Fahrlehrer mit ihren Schülern hier vorbei, dann wird mit dem Schriftzug ein Erinnerungsfoto gemacht. Auch Bekannte aus Berlin, die vor einiger Zeit auf Besuch waren, haben sich so fotografieren lassen." Eine Nachbarin habe sogar Fotos von dem Schriftzug ins Internet gestellt.

Dauerhaft soll "Potatowood" übrigens nicht an der L 140 stehen. "Wir bauen gerade eine Kartoffellager- und Sortierhalle", sagt Simon Hammans. "Mal schauen, vielleicht installiere ich die Buchstaben an der Wand."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Kartoffelhof sorgt mit origineller Werbung für Aufmerksamkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.