| 00.00 Uhr

Moers
Katholik liest in evangelischer Kirche

Moers: Katholik liest in evangelischer Kirche
Heinrich Bücker las in der evangelischen Stadtkirche. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Es war ein Happening unter Freunden. Die Gemeinde St. Josef bereitete ihrem ehemaligen Pfarrer Heinrich Bücker einen herzlichen Empfang. Er kam, um in der evangelischen Stadtkirche sein neues Werk "Abraham und Sara - eine Liebesgeschichte?" vorzustellen. Von Hedi Meinecke

Bücker lebt seit seiner Emeritierung in Recklinghausen. Die dreiköpfige Sacropop-Band Soma aus Marl rundete mit ihren Gesängen den Vortrag ab - und schlug so eine musikalisch-verbindende Brücke zur Lektüre. Mit seiner biblischen Erzählung von Abraham und Sara beschreitet Bücker ein neues Terrain. "Die Geschichte hat mich immer schon fasziniert", sagt er.

Eine Frauengruppe, die er einmal als Referent begleitete, habe dieses Thema für eine Bibelwoche gewählt. "Das hat mich aufhorchen lassen und dazu geführt, dass ich mich erneut intensiv damit auseinandergesetzt habe." Es ging ihm dabei nicht um die ursprüngliche Auslegung der alttestamentarischen Erzählung, sondern um ihre heutige moderne Interpretation. "Ich habe die Geschichte nicht nacherzählt, ich habe sie neu erzählt und dabei die Erfahrungen und Einstellungen der heutigen Frauen-Generation mit eingebaut."

Im ersten Teil steht die Geschichte des Ehepaares im Mittelpunkt - und die Frage "War es ein Zweckbündnis oder eine Liebesgeschichte?" Die Antwort überlässt er dem Leser. Im zweiten Teil erläutert Isaak, Sohn des Ehepaares, die Geschichte aus seiner Sicht. Das Buch erzählt von der Flucht nach Ägypten, erzählt von Sara in den Händen des Pharao, von Abrahams Sorgen und Ängste um seine Frau, schildert dann aber auch die glückliche Heimkehr nach Kanaan. Bücker kommentiert die Jugendzeit, die Religion, die Lieblosigkeit, die Sexualität und spricht von Eifersucht und Versöhnung. Ein spannend und fesselnder Vortrag. Bücker traf eine Auswahl aus 92 Kapiteln seines 148 Seiten starken Werkes. Zwischen jedem Kapitel gibt es ein Gedicht, das den Kern spiegelt. Es gab begeisterten Applaus für Bücker und die Sacropop-Band. Den Reinerlös der Veranstaltung ist für Orgelpfeifen gedacht, damit die neue Orgel in der Stadtkirche bald erklingen kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Katholik liest in evangelischer Kirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.