| 00.00 Uhr

Moers
Kidsclub probt für den Theater-Auftritt

Moers: Kidsclub probt für den Theater-Auftritt
Der Kidsclub improvisiert eine Schulhof-Szene. Er trifft sich seit den Sommerferien immer mittwochs und arbeitet gemeinsam an einem Theaterstück, das 2018 Premiere feiern soll. Im Moment sind alle Plätze vergeben. Es gibt aber eine Warteliste. FOTO: K. Dieker
Moers. Das Junge StM macht theaterbegeisterten Kindern und Jugendlichen viele Mitspielangebote. Die Theaterpädagogen Holger Runge und Robert Hüttinger haben für diese Spielzeit drei große Inszenierungsprojekte vorbereitet. Von Anja Katzke

Der Kidsclub am Jungen StM hat gestern das Textbuch für seinen ersten großen Theaterauftritt erhalten - frisch aus dem Drucker. Theaterpädagoge Robert Hüttinger, der den Club seit März leitet und seit September mit den Mädchen und Jungen Ideen gesammelt und am Thema gefeilt hat, hat pünktlich zum gestrigen Treffen die Theaterfassung fertig geschrieben: "Wonderland", so lautet der Arbeitstitel des kleinen Stücks, das die Mitglieder des Kidsclubs in den kommenden Wochen einstudieren wollen. Die Schauspieler sind im Alter von acht bis zehn Jahren. Für die meisten ist es die erste Theatererfahrung überhaupt. Im kommenden Frühjahr soll die Premiere sein. Der Kidsclub ist nicht das einzige theaterpädagogische Angebot am Jungen StM in Moers. Die Theaterpädagogen Robert Hüttinger und Holger Runge sprechen auch schauspielbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Projekten an.

Der Kidsclub ist ein erster Einstieg ins Theater. Robert Hüttinger hat das Stück gemeinsam mit den Kindern entwickelt. "Sie haben eigene Texte geschrieben, ihre Ideen aufgemalt und gezeichnet", sagt Hüttinger. Die Themen der Kinder inspirierten ihn schließlich zur Theaterfassung, die jetzt geprobt wird. Es geht um ein verschwundenes Mädchen. Fünf ihrer Freundinnen gehen durch ein Portal und machen sich auf die Suche. Ein ähnliches Angebot startet mit dem Youngster-Club am 9. November für Jugendliche im Alter von elf bis 13 Jahren. Wer sich nicht über längere Zeit binden möchte, den lädt das Junge StM vom 25. bis zum 27. Oktober zu einem Ferien-Workshop mit Bewegungs- und Tanztheater an. "Es geht nicht darum, feste Choreographien zu lernen, sondern sich mit dem Körper in der Bewegung auszudrücken. Eben ohne Worte", erläutert Hüttinger, der selbst als Kind Ballett getanzt hatte. (Anmeldungen per E-Mail an robert.huettinger@schlosstheater-moers.de). Theaterpädagoge Holger Runge arbeitet mit älteren Jugendlichen. Aktuell probt er mit drei jungen Männern das Stück/Hörspiel von Wolfram Lotz "Die lächerliche Finsternis". Die Premiere ist am Sonntag, 19. November, 18 Uhr, in der Kapelle an der Rheinberger Straße. "Das Stück hat was von Apocalypse Now. Es geht um Soldaten, die einen anderen Soldaten suchen und Menschen aus allen globalen Krisenfeldern treffen", erläutert der Theaterpädagoge. "Es spielen Jugendliche, die bereits länger dabei sind." Eine weitere Inszenierung soll im Februar/März Premiere feiern: Runge studiert mit einem generationenübergreifenden Ensemble von 16 bis 50 Jahren das Theaterstück "Märtyrer" von Marius von Mayenburg ein. Darin geht es um das Thema Extremismus, aber aus einer unerwarteten Perspektive: Schüler Sebastian hat sich nämlich dem fundamentalen Christentum verschrieben. "Es ist eine Groteske", verrät Holger Runge.

Am 11. November findet am Jungen StM darüber hinaus inklusives Improtheater statt. Und die Penguin's Days im Juni stehen ganz im Zeichen des Figurentheaters.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kidsclub probt für den Theater-Auftritt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.