| 00.00 Uhr

Moers
Kinder führen Abrahams Geschichte auf

Moers: Kinder führen Abrahams Geschichte auf
21 Kinder stehen im Rudolf-Schloer-Stift auf der Bühne. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Die evangelischen "Kirchenmäuse" und die katholischen "Josefinis" haben im Rudolf-Schloer-Stift ein biblisches Stück auf die Bühne gebracht. Voran gingen sechs Monate Proben. Weitere Aufführung am 13. September in St.-Josef-Kirche. Von Caroline Faasen

Knechte, Schäfer und Engel - sie alle fanden sich am Sonntag im Rudolf-Schloer-Stift in Moers ein. Dort wurde nun erstmals das Singspiel "Zähl die Sterne" aufgeführt. Die Sänger der beiden Kinderchöre der evangelischen Stadtkirche und der katholischen Gemeinde St. Josef schlüpften dazu in verschiedene biblische Rollen.

"Zähl die Sterne - die Geschichte von Abraham, Isaak und Jakob". So lautet der Titel des Singspiels von Siegfried Fietz und Daniela Dicker. Mit Hilfe von acht verschiedenen Liedern führten die Kinder damit rund 80 Besucher durch die Geschichte von Abraham und seiner Frau Sara. Erzählt wurde auch vom Streit mit Lot, der sich in Sodom niederlässt, während Abraham Hebron zu seiner neuen Heimat macht. Als wichtigstes Thema wurde jedoch der Kinderwunsch von Abraham und Sara thematisiert.

21 Kinder in der Altersspanne zwischen sechs und 14 Jahren führten unter der Leitung von Helga Velling, Axel Berchem und Boris Berns das Musical mit dem biblischen Thema auf. Dabei war nicht zu bemerken, dass die Kinder aus zwei verschiedenen Gemeinden stammen. Die evangelischen "Kirchenmäuse" und die katholischen "Josefinis" bewegten sich auf der Bühne wie echte Profis. Kleine Texthänger wurden galant überspielt, und die anfängliche Aufregung war schnell vergessen. Lilli Brinkmann (9) und Jule Brinkmann (7) aus Moers sind mit ihrem Auftritt zufrieden. "Wir waren erst ein bisschen aufgeregt, aber dann hat es total Spaß gemacht, als wir endlich auf der Bühne standen. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Aufführung."

Bereits seit neun Jahren arbeiten die beiden Kirchengemeinden in Form von Kindermusicals und Krippenspielen zusammen. So führen sie jedes Jahr ein anderes Musical auf, die Vorbereitungen dazu dauern rund ein halbes Jahr. Dazu gehören Lieder, Choreographien, aber auch Kostümen, Kulissen und Requisiten. Der Eintritt zu den Aufführungen ist frei, lediglich um eine Kollekte wurde gebeten.

Boris Berns, zuständig für Organisation und Technik, fasst zusammen: "Der Auftritt war trotz der Hitze mehr als gelungen. Wir hatten befürchtet, die Kinder könnten nicht teilnehmen oder sich nicht konzentrieren, doch sie haben sich ganz professionell verhalten und so ist zum Glück alles gut verlaufen. Wir sind sehr gespannt auf die nächste Aufführung." Diese wird am Sonntag, 13. September, in der St.-Josef-Kirche stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kinder führen Abrahams Geschichte auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.