| 00.00 Uhr

Moers
Kirmes ohne König - aber mit vielen Majestäten

Moers. Weil es keinen aktuellen Thron gibt, haben die Bürgerschützen Schaephuysen frühere Throne in den Mittelpunkt gestellt.

Eine Kirmes ohne König? Mit dieser Situation sahen sich die Bürgerschützen in Schaephuysen nach dem jüngsten Vogelschießen konfrontiert. Doch die Mitglieder haben das Beste daraus gemacht und statt einer neuen die früheren Majestäten im Dorf in den Mittelpunkt gestellt. Zehn komplette Throne und weitere drei König verliehen der Feier den gewünschten Glanz. Und aus dem Königsball wurde ein Thronball.

Traditionell begann die Kirmes am Freitagabend mit einer Partynacht, diesmal im brasilianischen Stil mit "Magic Sound". Am Samstag traten die Bürgerschützen am Vereinslokal Hauser an. In einem eindrucksvollen Ausmarsch schritten die ehemaligen Throne und Könige die Reihe ab. Gemeinsam mit den Majestäten der befreundeten Gastvereine zog man nach dem Kirchgang und dem Gedenken an die Toten der Weltkriege pünktlich im Festzelt ein. So viele festlich gekleidete Majestäten hat man selten auf einer Tanzfläche gesehen - die Amtszeiten reichten von 1972 bis zum Thron des vergangenen Jahres.

Am sonntäglichen Schützenumzug zeigte sich das Publikum von der schier endlosen Reihe vorbeiziehender Ex-Majestäten begeistert. Gemeinsam zog man zum Haus des ältesten noch zusammenstehenden Throns, zum Haus von König Helmut Brands aus dem Jahr 1990. Seinen Ministern und ihm zu Ehren wurden traditionell die Fahnen geschwenkt und auch die Kanoniere des BSV ließen den Thron mit Böllerschüssen hochleben. Unterstützt wurde der Festumzug wie gewohnt von den Musikern des Marinespielmannzugs Blau Weiß Schaephuysen und dem Musikverein Auwelt-Holt.

Dann zog der Zug Richtung Festzelt, wo der BSV für die Zugteilnehmer und Gäste einen Imbiss bereithielt. Den Abschluss fand der Tag dann bei Musik und dem traditionellen Dämmerschoppen.

Der Montag stand im Zeichen der Schaephuysener Kinder, die beim Kinderschützenfest des Vereins für Gartenkultur und Heimaltpflege ihren Thron im sportlichen Wettkampf ermittelten.

Insgesamt blicken die Bürgerschützen und sicher auch die Mehrzahl der Schaephuysener Bürger auf eine schöne und überaus gelungene Kirmes zurück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kirmes ohne König - aber mit vielen Majestäten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.