| 00.00 Uhr

Moers
Kleine Welten in der großen Eventhalle

Moers: Kleine Welten in der großen Eventhalle
Christian Behrens und Thomas Hunsmann (links) haben sich Unterstützung geholt und spielen mit Karin Jochums und Volker Kuinke. FOTO: Fabritz
Moers. Das Moerser Kleinkunst-Duo Christian Behrens und Thomas Hunsmann präsentiert das neue Programm der "Kleinen Welten" erstmals in der Eventhalle am Solimare. Die Premiere von "Ohne Ende Niederrhein" ist am 3. Oktober.

"Nichts ist wirklich zu Ende. Das Ende ist der Anfang und umgekehrt. Schon bevor einst die Uhr knallte, schlummerten die Baupläne von Kopfweiden, Johannisbeeren und Lausejungen in irgendeinem schwarzen Loch des Universums. Als aus den sogenannten Flachland-Quarks dann alle Materie entsprang, gab es für die Entstehung des Niederrheins kein Halten mehr", so macht der Moerser Kleinkünstler Christian Behrens Lust auf das neue Programm der "Kleinen Welten". Das feiert erstmals in der Eventhalle am Solimare Premiere, und zwar am Dienstag, 3. Oktober, ab 19.30 Uhr. "Unser erster Auftritt in dieser tollen Halle ist für uns etwas ganz Besonderes. Mit unseren Freunden Karin Jochums am Cello und Volker Kuinke (Flöten) freuen Thomas Hunsmann und ich uns auf eine schöne Akustik und eine großartige Konzertatmosphäre", teilte Christian Behrens mit.

Von den augenzwinkernden Anfängen allen Seins bis hin zur durchaus kritisch aus ihren Kulleraugen blickenden EU-Kuh, die sich auf jeden EU-Staat einen radebrechenden Reim macht und sein Pendant am Niederrhein sucht, bis hin zum niederrheinischen Chefmeteorologen Windifried Wolkenreich mit seiner Rubrik "Das Wetter von gestern" verspricht das 17. Programm aus den "Kleinen Welten" viel Wortwitz und hintergründigen Humor, aber auch einen Hauch Poesie und Musik. Die aus der Feder von Thomas Hunsmann stammenden Lieder und Kompositionen bilden mit den Texten von Christian Behrens und der gefühlvollen Begleitung durch Karin Jochums und Volker Kuinke musikalische Schmuckstücke jenseits jeder Mainstream-Musik. Schön und romantisch, dramatisch und facettenreich sind die Lieder, und wenn Behrens bei einer irrwitzigen Melodiefolge nach dem Vorbild der großen Jongleure des Comedy Arts Festivals versuchen wird, drei leuchtende Keulen in den Hallenhimmel zu werfen und wieder aufzufangen, hofft auch er, seinen Augen trauen zu können. Was wäre die Welt ohne neue Herausforderungen? Am Ende? "Am Ende ist der Anfang schon gemacht", findet Behrens.

Und die vier Freunde freuen sich "ohne Ende" auf viele fröhliche Premierengäste und einen schönen Abend. "Deshalb beginnen wir nach einem kleinen Sektempfang um 19.30 Uhr bereits mit unserem Programm", teilen die Künstler mit. Die Premiere ist am Dienstag, 3. Oktober, 19.30 Uhr, (Einlass 19 Uhr), in der Enni-Eventhalle, Filder Straße 140, Moers. Der Eintritt kostet inklusive Sektempfang 15 Euro. Eintrittskarten gibt es nur an der Abendkasse. Weitere Informationen und alle aktuellen Termine im Internet unter "www.kleinewelten.de und bei Christian Behrens unter Tel. 02065 899707 oder 0178 6111779.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kleine Welten in der großen Eventhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.