| 00.00 Uhr

Moers
Krimifestival: Sebastian Fitzek kommt

Moers. Der Autor liest aus seinem neuen Bestseller "Flugangst 7A". Heute startet der Vorverkauf für insgesamt 16 Veranstaltungen. Von Julia Schüßler

"Soll ich jetzt einen Trommelwirbel starten?", fragt Bibliotheksleiterin Eva Schmelnik-Tommes ihre Kolleginnen, als der "Stargast" des Krimifestivals 2018 benannt werden soll. Sebastian Fitzek krönt die Veranstaltungsreihe am 14. März mit einer Lesung aus seinem Psychothriller "Flugangst 7A".

Alle zwei Jahre bemüht sich das Organisationsteam des Krimifestivals um eine außergewöhnliche Programmzusammenstellung. Und das ist gar nicht so einfach: "Die Autoren müssen auch sprechen können", sagt Ursula Friebel von der Bibliothek. Manche könnten super schreiben, aber nicht vorlesen. Außerdem müsse der Geschmack des Publikums getroffen werden, der bei den Moersern besonders sei: "Das Moerser Publikum ist schon an das Krimifestival gewöhnt. Es weiß, dass wir uns bemühen, etwas Tolles auf die Beine zu stellen", sagt Almut Pleine, ebenfalls von der Bibliothek.

Und das hat zum sechsten Mal geklappt. Insgesamt 16 Veranstaltungen bietet das Festival zwischen Februar und September. Es startet am 24. Februar mit einem toten Wachmann in der Bank. Der kommt im Kriminalroman "Stimme der Toten" vor, aus dem Autorin Elisabeth Herrmann um 19.30 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse am Ostring liest. Am 27. Februar, 19.30 Uhr steht eine Newcomerin auf dem Programm: Katja Stockhausen liest aus dem Thriller "Seelenfeindin" von Sabine Trinkhaus im Krankenhaus Bethanien. "Im Anschluss sollte man nicht alleine nach Hause gehen", rät Ursula Friebel.

Etwas Neues hat sich das Organisationsteam für den 3. März überlegt: Um 18 Uhr gibt der Kabarettist Christoph Tiemann den "Drei Fragezeichen" Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews eine Stimme. Für zehn und fünf Euro können Erwachsene und Kinder "Die drei Fragezeichen und der Super-Papagei" live erleben. Fehlen darf nicht die Führung durch die Pathologie des Krankenhauses Bethanien mit Maria-Lieselotte Mlynek-Kersjes am 10. März. Kleinen Besuchergruppen erklärt die Pathologien dort die Faszination ihres Berufs. "Da es hier nur wenige Plätze gibt, muss man beim Ticketkauf besonders schnell sein", rät Ursula Friebel.

Der Höhepunkt des Festivals kommt am 14. März: Um 19.30 Uhr entführt Sebastian Fitzek in der Sparkasse am Ostring seine Zuhörer in ein Flugzeug, das ein seelisch labiler Passagier zum Absturz bringen soll. Für 15 Euro kann man dem "Superstar" des Festivals sein Gehör schenken.

"Aus dem Krimifestival ist ein Festjahr geworden", sagt Mirella Weber, Vorsitzende der Moerser Gesellschaft. Denn geplant ist eine Fortführung der Reihe im Herbst.

Tickets sind ab heute um 11 Uhr in der Barbara-Buchhandlung, der Bibliothek Moers, dem Krankenhaus Bethanien, der Neukirchener Buchhandlung, dem Schlosstheater, der Hauptstelle der Sparkasse und der Buchhandlung Thalia erhältlich. Infos: www.bibliothek-moers.de www.sparkasse-am-niederrhein.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Krimifestival: Sebastian Fitzek kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.