| 00.00 Uhr

Moers
Krönender Abschluss des Moerser Musiksommers

Moers: Krönender Abschluss des Moerser Musiksommers
"Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören", sagt die künstlerische Leiterin während der Sommerakademie 2017 zu diesem Abschied von einem langjährigen Wirken. FOTO: Sparkasse
Moers. Die Sommerakademie steht im Zeichen Mozarts und des Mozartstils. Ehrung für Kuratorin Christiane Schumann.

Weltbekannt ist die Dozentin Ruth Ziesak, eine Sopranistin, die im Laufe ihrer Karriere nach einem Start an der Rheinoper bald in München, Salzburg, Wien, London, Mailand und New York aufgetreten ist und mittlerweile neben ihrer künstlerischen Tätigkeit eine Professur als Gesangslehrerin an der Musikhochschule Saar innehat. In der Kurswoche des Moerser Musiksommers werden Opernausschnitte, Lieder und geistliche Werke Mozarts erarbeitet. Ein zusätzlich angebotener, öffentlich zugänglicher Vortrag von Prof. Dr. Thomas Seedorf am heutigen Freitag um 18 Uhr im Martinstift befasst sich mit dem Begriff des "Mozartsängers".

Mit dem Meisterkurs für "Mozart-Gesang" schließt sich der Kreis nach 25 Jahren im Gleichtakt mit der Beendigung des städtischen Musikreferats in Moers für Dr. Christiane Schumann. "Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören", sagt die künstlerische Leiterin während der Sommerakademie. Der seit 1992 unter ihrer künstlerischen Leitung stattfindenden Moerser Musiksommer findet mit der nunmehr 14. Meisterkurs-Veranstaltung, einem Teilnehmerkonzert der Meisterklasse, seinen krönenden Abschluss mit einer Reverenz an Mozart: Arien und Duette aus seinen Wiener Meisteropern kommen in einem "Werkstattkonzert" am Samstag, 22. Juli, 19.30 Uhr im Martinstift zur Aufführung. Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.

Die für eine aktive Teilnahme am Unterricht ausgewählten acht Gesangstudenten kommen nicht nur aus der Region, sondern auch aus Leipzig oder Hamburg. Bass, Bariton, Tenor, Mezzosopran und Sopran sind als Stimmgattung vertreten. Bis auf eine jugendliche Teilnehmerin des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert", die hier erste Begegnungen mit Hochschulstudenten und Absolventen hat, sind die jungen Künstler 23 bis 29 Jahre alt. Mit einem Tenor aus Korea und einem Sopran aus Japan hat der Kurs ein internationales Flair. Einige der Mitwirkenden wohnen bei Gastfamilien. Zuletzt dem Wiener Komponisten gewidmet war ein Meisterkurs (2005) von Prof. Charlotte Lehmann, in dem junge Künstler vor dem "Mozartjahr" 2006 für den Einsatz im Jubiläumsjahr vorbereitet wurden. Einen nachhaltigen Eindruck hinterließen auch die Meisterkurse für Schubert (1995) und Bach (2007) mit Peter Schreier oder die unvergessenen Opernkurse von Walter Berry, Norman Shetler und Kristina Laki. Seitdem widmeten sich Stars wie Francisco Araiza, Sibylla Rubens und Olaf Bär der Romantischen Oper, dem Oratorium und dem Deutschen Lied. 2015 überflutete gar ein Lied-Duo-Wettbewerb das Martinstift mit 46 Beteiligten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Krönender Abschluss des Moerser Musiksommers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.