| 00.00 Uhr

Moers
Landratsamt: Acht Vereine gründen Trägerverein

Moers. Das Gebäude am Kastellplatz soll ein Museum für die Geschichte des 20. Jahrhunderts werden.

Der Erhalt des Baudenkmals Altes Landratsamt (Kastell) für eine öffentliche, kulturelle und gemeinnützige Nutzung - das ist eines der Ziele, die sich der Verein "Neue Geschichte im Alten Landratsamt" gegeben hat. Er wurde jetzt gegründet. Das Konzept sieht unter anderem eine Ausstellung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts, einen pädagogischen Studierbereich, eine Nutzung durch die Volkshochschule sowie eine Gastronomie vor.

Nachdem die Zusage der Städtebauförderung von rund 3,35 Millionen Euro für die Sanierung des Gebäudes vorliegt, setzen die Vereine nun ihr Vorhaben in die Tat um: Erinnern für die Zukunft, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Moers, der Freundeskreis Hanns Dieter Hüsch, der Grafschafter Museums- und Geschichtsverein, die GEW, Kreisverband Wesel, der Arbeitskreis Internationale Jugendarbeit mit Israel im Kreis Wesel, der Förderverein Volkshochschule Moers - Kamp-Lintfort sowie der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Ortsverband Moers unterzeichneten als Gründungsmitglieder die Vereinssatzung.

Die Weiterentwicklung der Erinnerungskultur zum 20. Jahrhundert, insbesondere mit den Schwerpunkten Nationalsozialismus und demokratischer Neubeginn, christlich-jüdische Geschichte und Verständigung sowie die Beschäftigung mit Leben und Werk von Hanns Dieter Hüsch sind weitere Ziele, die sich der Verein gesteckt hat. Seine Aufgaben sieht der Verein in der Unterstützung des Betriebes der musealen Einrichtung im Alten Landratsamt, der Durchführung von historischen Ausstellungen, kulturellen Veranstaltungen und der Organisation beziehungsweise Unterstützung pädagogischer und kultureller Angebote - besonders mit dem Ziel, bei der Erziehung zu Toleranz, Frieden und Demokratie beizutragen.

Aber auch als Ansprechpartner für Geldgeber und Sponsoren möchte der Verein fungieren. Vorsitzender ist Bürgermeister Christoph Fleischhauer, zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Paul Süßer (Arbeitskreis Internationale Jugendarbeit mit Israel im Kreis Wesel) gewählt. Weitere ehrenamtliche Funktionen im Vorstand übernahmen Rainer Rosteck (Schatzmeister) und Diana Finkele (Geschäftsführung). Bernhard Schmidt vom Verein Erinnern für die Zukunft dankte insbesondere dem Ersten Beigeordneten Hans-Gerhard Rötters für seinen Einsatz, der die Umsetzung erst möglich gemacht habe.

Die ersten Glückwünsche zur Gründung überbrachte Museumsleiterin Diana Finkele den Gründungsmitgliedern von Christiane Rasche-Hüsch, Witwe des Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch. Zwar konnte sie selbst bei der Gründungsversammlung nicht anwesend sein, freut sich aber sehr, dass das Projekt Altes Landratsamt nun umgesetzt werden kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Landratsamt: Acht Vereine gründen Trägerverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.