| 00.00 Uhr

Moers
Lineg entschlammt Stadtgraben

Moers: Lineg entschlammt Stadtgraben
Der Stadtgraben wird vermessen, damit der Schlamm ab der kommenden Woche entfernt werden kann. FOTO: Stock
Moers. Der Parkplatz an Unterwall- und Repelener Straße ist ab Montag gesperrt.

Den Nutrias im Moerser Stadtgraben stehen unruhige Zeiten bevor: Die Linksniederrheinische Entwässerungs-Genossenschaft (Lineg) will das Gewässer entschlammen. Dazu wird der Parkplatz an der Ecke Repelener Straße/Unterwallstraße gesperrt.

Es sei dringend erforderlich, den Schlamm aus dem Stadtgraben zu entfernen, teilt die Lineg mit. Er ist zwischen 40 Zentimeter und 1,10 Meter dick, so dass das Wasser teilweise nur noch wenige Dezimeter tief ist. So könnte der Lebensraum von Fischen und anderen Kleintieren bedroht sein, wenn es trocken ist, befürchtet die Lineg. Die Entschlammung trage zudem dazu bei, die Wasserqualität und die ökologischen Verhältnisse im Stadtgraben sich verbessern, schreibt die Lineg.

Die Maßnahme erfordere eine große Sensibilität. Daher werde sie durch eine ökologische Baubegleitung flankiert und abgesichert. Die Baustelle dazu wird auf dem kleinen Parkplatz an der Ecke Unterwallstraße und Repelener Straße ab Montag, 24. Oktober, eingerichtet. Der Parkplatz steht somit vorerst nicht mehr zur Verfügung.

Im Februar 2017 will die Lineg mit der Entschlammung fertig sein, bis dahin ist auch der Parkplatz gesperrt. Da in der Weihnachtszeit nicht an der Entschlammung gearbeitet wird, können Autofahrer ihre Wagen dort zudem von Ende November bis Ende Dezember parken.

Bevor der Schlamm aus dem Graben entfernt wird, will die Lineg den Teil des Grabens abfischen und die Fische in einen zentralen Bereich der Grabenanlage umsetzen. Entschlammt wird vor allem der nördliche Teil des Stadtgrabens entlang des Nordrings von der Repelener Straße bis zur Rheinberger Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Lineg entschlammt Stadtgraben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.