| 00.00 Uhr

Moers
Margret Voßeler in Schaephuysen

Moers. Die CDU-Landtagsabgeordnete lobt die guten Ansätze in der Ortschaft.

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Besuche in den Gemeinden des Wahlkreises Kleve I hat Margret Voßeler die Gemeinde Rheurdt besucht. Im Fokus des Besuches stand der Ortsteil Schaephuysen. Erstes Ziel war der Lebensmittelmarkt im Ortskern, der nach wie vor den alltäglichen und dringendsten Lebensmittel-Bedarf im Dorf deckt. Auf dem Weg zum nächsten Ziel, der ehemaligen Molkerei an der Vluyner Straße, ging es vorbei an der sogenannten Mitfahrbank, einer kreative Ergänzung für den dünnen Linienbusfahrplan. An dieser besonderen Haltestelle wird die Mitfahrgelegenheit ins benachbarte Vluyn vermittelt. Im Gebäude der alten Molkerei haben sich seit einigen Jahren neben unterschiedlichen Gewerben auch eine Galerie angesiedelt, die nun ein fester Anlaufpunkt für Kunstinteressenten geworden ist.

"Schaephuysen zeigt, wie mit Engagement die Lebensqualität auf dem Land sichergestellt wird und wie auch kreative Lösungen für die aktuellen Herausforderungen gefunden werden können", sagte Voßeler auf dem Rundgang. Im Anschluss tauschte sie sich mit Bürgermeister Klaus Kleinkuhnen und Vertretern der Rheurdter CDU-Fraktion über aktuelle Themen aus der Kommunal- und Landespolitik aus. Insbesondere mögliche Auswirkungen des novellierten Landesentwicklungsplans (LEP) auf Schaephuysen wurden diskutiert. Es bleibt fraglich, ob der neue LEP mit seiner restriktiven Flächenpolitik eine wirtschaftliche Entwicklung und eine zukunftsweisende Wohnbebauungsplanung überhaupt ermöglichen kann. "Insgesamt sehen wir uns in der Gemeinde Rheurdt aktuell gut aufgestellt und somit auch den zukünftigen Herausforderungen gewachsen", resümierte Klaus Kleinkuhnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Margret Voßeler in Schaephuysen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.