| 00.00 Uhr

Rheurdt
Martinusschule sammelt Geld für die Bosnienhilfe

Rheurdt. Auch in diesem Jahr hat die Martinusschule Rheurdt/ Schaephuysen wieder an der Sammelaktion für Bosnien teilgenommen. Unter dem Motto: "Teilen wie St. Martin" sammelten die Kinder Geld für bedürftige Familien in Bosnien. So wurden 375 Euro in den vergangenen Wochen gesammelt.

Mit diesem Geld kauft die Familie Hölz Schafspärchen für bedürftige Familien in Bosnien, damit sich diese in ihrem Land eine neue Existenz aufbauen können und nicht ihr Land verlassen müssen. Noch immer ist in Bosnien auch noch so viele Jahre nach Beendigung des Krieges die Armut sehr groß. Dies ist aber leider bei uns in Vergessenheit geraten.

Die Familie Hölz unterstützt schon seit mehr als zwanzig Jahren bedürftige Menschen in Bosnien. Heribert Hölz wird auch jetzt wieder mit seiner Frau persönlich nach Bosnien reisen und den Leuten vor Ort die Schafe überbringen. Besondere Freude hatten die Kinder daran, dass sie die Namen für die Schafe aussuchen durften. In diesem Jahr sollen die beiden Schafe "Bella und "Wolli" heißen.

Die Bosnienhilfe der Caritas Duisburg betreut seit Jahrzehnten Projekte in dem Balkanstaat, der immer noch von sozialen Problemen geprägt ist. Zu den ältesten Projekten gehören die Patenschaften, die Helfer für bestimmte Familien übernehmen können. Geld und Hilfsgüter, dafür stehen Heribert Hölz und seine Mitstreiter, kommen wirklich bei denen an, die sie nötig brauchen.

Wer die Bosnien-Hilfsprojekte von Heribert Hölz im Namen der Caritas in Duisburg finanziell unterstützen möchte, kann dies als Spender unter dieser Kontoverbindung tun: Sparkasse Duisburg, Stichwort "Bosnienhilfe", IBAN DE14 350500000200104305.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt: Martinusschule sammelt Geld für die Bosnienhilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.