| 13.50 Uhr

Moers
Mehr Geld für Moerser Politiker: Rat muss entscheiden

Moers. Beratungsbedarf meldete die FDP gestern im Ausschuss für Beteiligungen angesichts der geplanten Erhöhung der Sitzungsgelder für Ratsmitglieder im Aufsichtsrat der Wohnungsbau Moers an. Das Gremium hat für sich eine Erhöhung der Sitzungsgelder um etwa 35 Prozent auf 100 Euro beschlossen.

Kämmerer Wolfgang Thoenes unterstützt den Vorschlag – in Zeiten, in denen sein Haushaltssicherungskonzept deutliche Kürzungen in allen Bereichen, auch bei Ehrenamtlichen von der Feuerwehr bis zur Sozialarbeit vorsieht. Der exklusive Bericht des Grafschafters hatte nicht nur bei den Bürgern für viel Aufregung gesorgt.

Der heftige "Schluck aus der Pulle, den die Ratsmitglieder sich selbst genehmigen wollen, wurde auch in den einzelnen Fraktionen intern nicht unbedingt mit Begeisterung aufgenommen. Während die Vertreter von SPD, CDU und Grünen gestern geflissentlich wegschauten und schwiegen, bekannte nach den Linken auch die Freie Bürgergemeinschaft Farbe. Für die FBG erklärte Wolfgang Burhans, man werde der Erhöhung nicht zustimmen. Ein solcher Schritt sei "schwer vermittelbar", wenn gleichzeitig in anderern Bereichen gekürzt wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Mehr Geld für Moerser Politiker: Rat muss entscheiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.