| 00.00 Uhr

Moers
Menschenkette für bessere Arbeitsbedingungen

Moers. Am Mittwoch 22. November, findet der Aktionstag für die Altenpflege statt. In Moers wird es neben den Aktionen in den Betrieben eine Aktion am Sozialzentrum Johannes-Rau-Haus statt. Mit einer Menschenkette will man an dem Tag deutlich machen, dass man nicht länger zusehen wolle. Bessere Bedingungen in der Altenpflege seien dringend notwendig. Teilnehmer aus dem Betriebsrat des Sozialzentrums und Verdi, unterstützt von SPD, Awo und DGB rufen für 17.45 Uhr zur Bildung einer Menschenkette an diesem Tag an der Essenberger Straße 6h auf.

Altenpflege brauche mehr Personal, mehr Zeit, mehr Ausbildung, mehr Anerkennung, heißt es in dem Aufruf. Eine gute Pflege braucht genügend Personal. Doch genau daran fehle es. Schon jetzt seien viele Mitarbeiter in den Einrichtungen überlastet. Überstunden, Arbeit während der gesetzlich vorgeschriebenen Pausen und das Einspringen aus der Freizeit gehörten häufig zum Alltag. "Die Einrichtungen in der Altenpflege verschleißen die Arbeitskraft und Gesundheit von uns Beschäftigten", heißt es in dem Aufruf. Nicht selten würden die Mitarbeiter durch diese Belastungen krank. Davon seien nicht nur die Pflegebereiche betroffen, sondern auch alle anderen Funktionsbereiche. Die personelle Unterbesetzung wirke sich nicht zuletzt auch auf die Pflege der Bewohner in den Einrichtungen aus. Man baue weiter Druck auf, damit sich endlich etwas ändere. Deshalb fordert ver.di für die Beschäftigten in der Altenpflege eine verbindliche, bundeseinheitliche gesetzliche Personalbemessung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Menschenkette für bessere Arbeitsbedingungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.