| 14.16 Uhr

Öffnungszeiten, Neuheiten, Sicherheit
Alle Infos zum Weihnachtsmarkt in Moers

Moers: Alle Infos zum Weihnachtsmarkt
Mitarbeiterinnen des Autohauses Minrath ließen sich zum Auftakt den Glühwein schmecken. FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Der Weihnachtsmarkt in Moers ist eröffnet. Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengestellt.
  • Öffnungszeiten: Der Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz in Moers dauert noch bis zum 23. Dezember. Geöffnet ist er sonntags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr, am Freitag und am Samstag jeweils von 11 bis 22 Uhr. Geschlossen bleibt er an Totensonntag. 
  • Attraktionen: Es gibt ein reichhaltiges, insgesamt 25.000 Euro teures Bühnenprogramm. Neben Bläserklängen, Gospel, Soul und Schlager sind auch ein Andreas-Gabalier-Double (2. Dezember, 19.15 Uhr) und die jüngst bei "The Voice of Germany" aufgetretene Esther Filly (9. Dezember, 19.30 Uhr) zu erleben. Eisbahn, Enni-Familienweihnacht mit Nikolausbesuch (6. Dezember), Homberger Kasperbühne, Kerzenabend (13. Dezember) und Altmarktblasen (15. Dezember) gehören zu den bekannten und beliebten Attraktionen des Moerser Marktes. An der "Biathlon-Challenge", bei der auf dem Skilauf-Ergometer gestrampelt und mit Lasergewehren angelegt wird, dürfen diesmal am 3. Dezember auch Vierer- Staffeln (Mindestalter: zwölf Jahre) teilnehmen. Anmeldungen nimmt die Moers Marketing (02841 882260, s.lessel@moers-marketing.de) entgegen.
  • Neuheiten: Ganz neu ist Bruno, der Baum, der auf dem Altmarkt Märchen erzählt. Passanten können aus fünf Geschichten der Gebrüder Grimm auswählen und es sich auf roten Sitzen vor Bruno gemütlich machen. Die Moers Marketing hat die programmierbare Baumfigur, die Mund und Augenlider bewegt, gekauft. 
  • Für Kinder: Die Homberger Kasperbühne ist ein Treffpunkt für Kinder. Täglich gibt es Vorstellungen: Montag bis Freitag 15 bis 19 Uhr zu jeder vollen Stunde, Samstag und Sonntag 12 bis 19 Uhr zu jeder vollen Stunde.
  • Sicherheit: In diesem Jahr werden sechs Betonblöcke zum Schutz des Weihnachtsmarktes vor Terroranschlägen aufgestellt. Ein Quader wird im Eingangsbereich des Weihnachtsmarkts stehen, die anderen bilden eine "Schikane" auf der Haagstraße aus Richtung Amtsgericht. Fahrzeuge können dort zwar durch - das ist auch unumgänglich, weil auch die Feuerwehr eine Rettungszufahrt braucht -, allerdings müssen sie das Tempo extrem drosseln. Für die Sicherheit der Weihnachtsmarktbesucher wird erneut auch ein (unbewaffneter) Ordnungsdienst sorgen, nämlich die Wach- und Alarmbereitschaft Niederrhein (WAB). Für die medizinische Erste Hilfe sorgen Mitarbeiter des Vereins für Sanitätsdienste Duisburg. Zum Sicherheitskonzept gehört außerdem ein ausgeschildertes Fluchtwege-System.
  • Besucherzahlen: Nach Angaben von Veranstalter Moers Marketing sind die Besucherzahlen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. 2016 kamen den Angaben zufolge 320.000 Besucher. Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit mindestens 300.000 Gästen.
(url)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Alle Infos zum Weihnachtsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.