| 00.00 Uhr

"Late Night Shopping" in Moers
Einkaufen am Abend kommt gut an

Moers: Einkaufen am Abend kommt gut an
Ein Blick in die Steinstraße am Samstagabend. Kunden wie Einzelhändler zeigten sich mit dem ersten Late Night Shopping zufrieden. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Am Samstag haben viele das erste "Late Night Shopping" in der Moerser Innenstadt für Weihnachtseinkäufe genutzt. Von Birgit Lameyer

Der Märchenbaum Bruno las den Kindern vor, es gab kostenlosen Glühwein für die Erwachsenen und Lebkuchen für alle. Die Einzelhändler taten einiges, damit die Kunden sich wohlfühlten. "Ich habe durch eine Freundin vom Late Night Shopping erfahren und bin direkt hingefahren", sagte Petra Tersteegen aus Alpen. Sie war nicht nur von der Möglichkeit begeistert, an einem langen Samstagabend bei Lichterglanz in Ruhe einzukaufen. "Ich finde es auch gut, dass die Geschäfte Gewinnspiele und andere Aktionen vorbereitet haben, so dass alle etwas davon haben." Das ziehe trotz der späten Stunde auch Familien mit Kindern an. "Ich finde es auch gut, dass die Polizei sehr präsent ist", fügte sie hinzu. Ein wenig schwierig sei es allerdings gewesen, einen Parkplatz zu finden.

Auch der Weihnachtsmarkt profitierte von der langen Öffnung der Geschäfte. Jörg Nowakowski, Vorsitzender des Schützenvereins Hülsdonk, bot mit seiner Frau Glühwein und Handarbeiten an. "Die Damen vom Schützenverein haben gehäkelt und gestrickt", das wurde nur an dem einen Wochenende verkauft. Das Late Night Shopping ist in diesem Jahr an die Stelle eines dritten verkaufsoffenen Sonntags getreten. "Weil die Gewerkschaften massiv auf Einhaltung der Sonntagsruhe drängen", erklärte Michael Birr, Chef der Moers Marketing. Er schätzte, dass über 80 Prozent der Einzelhändler sich beteiligten. Es seien unter anderem Besucher aus Krefeld, Duisburg, Essen und auch aus den Niederlanden gekommen, habe er an den Kennzeichen gesehen. "Überall sieht man Leute mit Tüten, das ist für eine Premiere schon relativ gut gelungen."In den nächsten Jahren könne es so weitergehen. Man müsse gegensteuern, sagte Birr, damit Leute nicht in große Einkaufszentren abwandern, die schon länger ein Late Night Shopping anbieten.

Auch Achim Reps, Quartiersprecher der Immobilien- und Standortgemeinschaft für die Neustraße, war zufrieden. "Die Resonanz ist gut", war sein Fazit. Die ISG verteilte an einem Pavillon Glühwein und Muffins gegen Spenden. Die ISG setzt sich unter anderem dafür ein, dass Blumenkübel in der Innenstadt aufgestellt werden und es eine attraktive Weihnachtsbeleuchtung gibt. Viele seien an dem Abend in seine "Villa Wölkchen" gekommen, um in entspannter Atmosphäre zu stöbern und zu plaudern, berichtete Achim Reps.

Kathrin Olzog, Inhaberin der Barbara-Buchhandlung sagte: "Wir sind begeistert!" Es gebe kein "Geschiebe" wie an den verkaufsoffenen Sonntagen. Die Leute würden mit Ruhe und viel Zeit auch einfach mal nur stöbern und sich beraten lassen. Das könne man gerne im nächsten Jahr wiederholen.

Eine Umfrage und die hervorragende Stimmung vor Ort zeigten, dass das "Late Night Shopping gut ankam, fasste Wilhelm Bommann, Geschäftsführer des Handelsverbandes Niederrhein, zusammen. Er lobte die Händler für ihren Einsatz. Sie hätten unter anderem mit Live-Musik, warmen Getränke und liebevollen Bastelarbeiten in den Geschäften gepunktet. "Gegen 18 Uhr waren die Parkplätze gut frequentiert. Die Innenstadt war voll, es war richtig noch was los." Gut die Hälfte der Händler habe angegeben, dass die Umsätze gleich hoch oder höher waren, als am Samstag vor dem ersten Advent im Vorjahr. Besonders Spielwaren, Bücher und Damenkleidung, aber auch Haushaltswaren wurden gekauft. "Von Hektik keine Spur", sagte Bommann. Die Leute hätten wohl noch nicht realisiert, dass der 23. Dezember der letzte Verkaufstag vor Weihnachten ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Einkaufen am Abend kommt gut an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.