| 10.45 Uhr

Moers
Trotz Hitze: Lange Hosen bleiben Pflicht

Moers: Lange Hosen bleiben trotz Hitzewelle Pflicht
FOTO: Shutterstock.com/ Minerva Studio
Moers. Die aktuellen Rekordtemperaturen sorgen auch in zahlreichen Büros für Schweißausbrüche. Denn viele Arbeitnehmer müssen sich an bestimmte Kleiderordnungen halten. Manche Unternehmen sind momentan aber auch nachsichtig. Von Markus Plüm

Gestern gewährte der Sommer allen Menschen in der Region eine kurze Verschnaufpause, nach den Gewittern vom Sonntagabend fielen die Temperaturen am Montag unter die 30-Grad-Grenze. Doch heute soll diese Schwelle bereits wieder überschritten werden. Für viele Arbeitnehmer bedeutet dies: Achseln zu und durch.

Denn gerade die Berufstätigen, die es an ihrem Arbeitsplatz mit direktem Kundenkontakt zu tun bekommen, müssen sich oftmals an bestimmte Kleiderordnungen halten. Lange Hosen, Krawatten und geschlossenes Schuhwerk sind oftmals Pflicht. In einigen Fällen zeigen sich die Arbeitgeber allerdings auch nachsichtig und lassen luftigere Kleidung innerhalb bestimmter Grenzen zu.

So auch die Volksbank Niederrhein. "Wir machen keine konkreten Vorgaben, unsere Mitarbeiter genießen da eine gewisse genossenschaftliche Freiheit", sagt Pressesprecher Kurt Kröll. Gerade in nicht klimatisierten Büros und Geschäftsstellen versuche jeder Angestellte, seine eigene Lösung zu finden. "Kurzärmelige Hemden und abgelegte Krawatten sind da durchaus vertretbar. Hauptsache, die notwendige Seriosität bleibt gewahrt."

Diese Maxime gilt auch bei der Sparkasse am Niederrhein. "So lange unsere Mitarbeiter keinen Kundenkontakt haben, dürfen sie sich sehr sehr luftig kleiden. Aber in klimatisierten Bereichen lässt es sich ja auch in normaler Kluft gut aushalten", berichtet Pressereferent Holger Schmitz. Man habe aber aktuell keine offiziellen Vorgaben gemacht: "Bei den Herren darf auch gerne einmal die Krawatte abgelegt und das Sakko auf einen Bügel gehängt werden, aber die lange Hose ist nach wie vor Pflicht. Bei den Damen sind die Variationsmöglichkeiten natürlich größer." Insgesamt vertraue man jedoch auf den gesunden Menschenverstand und das Stilbewusstsein der Kollegen.

Auch im Moerser Rathaus liegt die Wahl der Garderobe in der Verantwortung der Mitarbeiter: "Die Grenzen des guten Geschmacks sollten natürlich gewahrt bleiben. Auch wenn wir keine Dienstanweisung herausgegeben haben, sollte die Kleidung je nach Einsatzgebiet und möglichem Bürgerkontakt angemessen sein", sagt Stadtsprecher Klaus Janczyk. "Bislang hatten wir aber noch keine Probleme mit diesser Regelung. Unsere Mitarbeiter wissen, was sich gehört."

Dementsprechend dürften sich aktuell wohl besonders die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Moers freuen. "Die Kollegen sind momentan bei den Tummelferien im Stadtpark im Einsatz, da darf es dann natürlich auch die kurze Hose sein", sagt Janczyk. Aber auch im normalen Tagesbetrieb würde diese Kleiderwahl keine Probleme verursachen. Wer mit Kindern und Jugendlichen arbeite, der dürfe seine Kleidung auch der Zielgruppe anpassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Lange Hosen bleiben trotz Hitzewelle Pflicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.