| 00.00 Uhr

Moers
Moers-Schilder: Initiativkreis bleibt dran

Moers. Wenig Glück hatte der Initiativkreis Moers bisher mit dem Vorstoß, touristische Hinweisschilder auf Moers an der Autobahn aufzustellen. Der Antrag sei von der Bezirksregierung zweimal abgelehnt worden.

Das berichtete der Vorsitzende Otfried Kinzel anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins in der Cafeteria des Bethanien-Krankenhauses. Nun wolle der Initiativkreis einen letzten Versuch starten: "Es kann nicht einleuchten, warum eine Beschilderung für zwei wenig publikumswirksame Mies-van-der-Rohe-Bauten in Krefeld möglich ist, ein Hinweis auf das Moerser Schloss mit Park und Oranierfestungsanlage aber nicht."

Otfried Kinzel wurde als Vorsitzender einstimmig bestätigt, ebenso Andreas Braun als Zweiter Vorsitzender und Roland Lietzow als Kassierer. Neuer Geschäftsführer ist Klaus Dieter Vinschen; der Posten war in den vergangenen Monaten vakant. Neu im Kreis der Beisitzer ist Jens Kreische, Prokurist der Wohnungsbau Stadt Moers GmbH, er ist Nachfolger des aus dem Beirat ausgeschiedenen Heinz-Adolf Janßen. Als weiteres neues Mitglied des Beirats wurde Hans-Gerd Rötters (Enni) gewählt.

Für den Herbst plant der Initiativkreis eine Veranstaltung unter dem Titel "Spitzenmedizin in Moers!" im Enni-Sportpark. Man wolle den Blick auf das "hervorragende medizinische Spektrum" der Stadt richten, sagte Kinzel. Beide Moerser Krankenhäuser werden beteiligt sein. Prof. Dr. Bruno Geier, Chefarzt am Bethanien, stimmte die Vereinsmitglieder auf die Veranstaltung ein: Er referierte über die Einsatzmöglichkeiten der minimal-invasiven Chirurgie in der Gefäßmedizin.

(pogo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Moers-Schilder: Initiativkreis bleibt dran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.