| 08.41 Uhr

Überfälle auf Frauen in Moers
Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Moers: Überfälle auf Frauen - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
In dieser Straße fand einer der Überfälle statt. FOTO: Dieker, Klaus (kdi)
Moers. Nach den Überfällen auf zwei Frauen in Moers hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 24 Jahre alten Mann aus Moers.

Der Mann bestreitet die Tat. Die Polizei spricht davon, dass sich der Verdacht gegen ihn "erhärtet" habe. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Am Montag waren innerhalb von einer Viertelstunde zwei Frauen im Ortsteil Meerbeck brutal überfallen worden. Der Täter griff seine Opfer dabei aus dem Hinterhalt an, schlug auf sie ein und ließ erst von ihnen ab, als sie laut um Hilfe riefen.

Am Dienstag hatte die Polizei eine mehrköpfige Ermittlungskommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Manuel Kiehne eingerichtet und die Bevölkerung um Hinweise zu dem Täter gebeten. Daraufhin meldeten sich zahlreiche Bürger bei der Polizei.

Bereits seit Mittwochnachmittag habe die Polizei einen 24 Jahre alten Mann aus Moers ins Visier genommen, heißt es in einer Pressemitteilung. Als die Beamten ihn in seiner Wohnung nicht antrafen, wurde eine Fahndung eingeleitet. Am Mittwochabend gegen 20.10 Uhr folgten dann zwei Polizistinnen einem Verdächtigen, auf den die Täterbeschreibung passte. Er wurde vorläufig festgenommen. 

Der Mann bestreitet die Tat. Doch Spuren und Zeugenaussagen hätten den Tatverdacht gegen den Moerser erhärtet, so die Polizei. Am Donnerstag erließ ein Richter Haftbefehl gegen den 24-Jährigen. Er sitzt in Untersuchungshaft.